Anzeige

Betrug über eBay-Kleinanzeigen – Geld vom Konto abgebucht

Mai 25, 2022 ,

LÜNEBURG. Am 23.05. kam es zu einem Betrug auf der Verkaufsplattform eBay-Kleinanzeigen. Eine 58-jährige Lüneburgerin beabsichtigte auf der Plattform eine Kaffeemaschine zu verkaufen. Durch bisher Unbekannte wurde sie angeschrieben und ein Link für eine angebliche sichere Bezahlung über eBay zugesandt. Die 58-Jährige öffnete den Link und gab eine TAN ein. Am Folgetag musste sie feststellen, dass über 900 Euro von ihrem Konto abgebucht wurden.

So schützen Sie sich:

  • Geben Sie in Ihrer Anzeige keine Handynummer an, welche für andere Plattformbesucher ersichtlich ist
  • Verkäufer werden von ebay Kleinanzeigen nie zur Eingabe von Kreditkartendaten und/oder dem Kontostand aufgefordert
  • Die „Sicher bezahlen“-Funktion ausschließlich innerhalb von ebay Kleinanzeigen nutzen und keine zugesendeten Links öffnen, welche Sie von potentiellen Käufern bekommen
  • Sollten Sie Opfer eines solchen eBay Betruges geworden sein, nehmen Sie Kontakt zu ihrem Kreditinstitut auf und versuchen, die Zahlung zu stoppen. Außerdem sollte die Karte gegebenenfalls gesperrt werden. Wurden Zugangsdaten eingegeben – zum Beispiel zu eBay Kleinanzeigen – ändern Sie diese unverzüglich. Wenden Sie sich umgehend an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

ots
Foto von Soumil Kumar von Pexels




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige