Anzeige

Tag der Städtebauförderung in Lüneburg: Organistenhaus und Salzmuseum bieten Führungen an

LÜNEBURG. Wohin fließen eigentlich die Mittel der Deutschen Städtebauförderung in Lüneburg? Und wie sieht es auf einer Baustelle aus, wenn historische Gebäude saniert werden? Antworten auf diese Fragen gibt die Hansestadt gemeinsam mit dem Deutschen Salzmuseum am bundesweiten Tag der Städtebauförderung am kommenden Samstag, 14. Mai 2022. „An diesem Aktionstag möchten wir zeigen, was wir als Hansestadt mit den Fördermitteln bewirken können. Die Städtebauförderung hilft uns, Wertvolles zu bewahren und neu zu beleben!“, freut sich Maja Lucht, Fachbereichsleiterin der Gebäudewirtschaft bei der Hansestadt Lüneburg.

Zwei Projekte, in die aktuell Fördermittel aus dem Städtebau fließen, können Interessierte am Aktionstag in Lüneburg besichtigen: Das Organistenhaus auf dem St. Nikolaihof Bardowick sowie das Deutsche Salzmuseum.

Baustellenbesichtigung Organistenhaus auf dem St. Nikolaihof Bardowick

Das Organistenhaus wurde in der späteren Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut und wird heute für Wohnungen genutzt. Die Baustellenführung bietet Einblicke in die aktuellen Sanierungsarbeiten des historischen Gebäudebestandes.

Die Besichtigungen finden zwischen 12 und 15.30 Uhr statt, Treffpunkt ist vor der Bücherei Bardowick im Nikolaihof. Eine Besichtigungstour dauert jeweils 15 bis 20 Minuten. Bitte sicheres Schuhwerk und eine FFP2-Maske mitbringen. Schutzhelme können vor Ort geliehen werden.

Anmeldungen gerne vorab per E-Mail an gebaeudewirtschaft@stadt.lueneburg.de oder in der Bücherei Bardowick während der Öffnungszeiten (am Donnerstag von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie am Mittwoch und Freitag von 15 bis 18 Uhr). Wer möchte, kann auch spontan zur Baustellenbesichtigung vorbeikommen.

Deutsches Salzmuseum – Ein Museum wird geliftet

Mehr als 1000 Jahre lang prägte die Saline das Leben in der Salzstadt Lüneburg. Das letzte Siedehaus der Saline ist 100 Jahre alt und beherbergt die Ausstellung des Deutschen Salzmuseums. Mit Hilfe der Städtebauförderung werden alle Bereiche des Museums in den kommenden Jahren saniert und modernen und aktuellen Anforderungen angepasst.

Die Führung hierzu findet am Samstag um 14.30 Uhr satt. Die Teilnahme ist mit einer Eintrittskarte für das Museum kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkt ist an der Museumskasse. Weitere Infos unter www.salzmuseum.de .

Der bundesweite Tag der Deutschen Städtebauförderung ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, der Länder, des Deutschen Städtetags und des Deutschen Städte- und Gemeindebunds zur Stärkung der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei Vorhaben der Städtebauförderung. Alle Infos sowie weitere bundesweite Aktionen unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige