Anzeige

Meter für Meter gegen Diskriminierung: Inklusiver Solidaritätslauf in Lüneburg

LÜNEBURG. Eine bunte Veranstaltung gegen Ausgrenzung und Abwertung: Am Samstag (25. September 2021) startet auf den Sülzwiesen in Lüneburg ein inklusiver Solidaritätslauf gegen Diskriminierung. Wer Lust an der Bewegung hat und sich für Vielfalt und Toleranz stark machen will, ist herzlich dazu eingeladen. „Egal, ob 200 oder 2.000 Meter, ob zu Fuß oder mit dem Rolli: Teilnehmen können wirklich alle, entweder alleine oder in Teams“, sagt Dr. Daniela Gottschlich vom Institut für Diversity, Natur, Gender und Nachhaltigkeit – diversu e.V. Der Verein hat das Event gemeinsam mit dem Kreissportbund Lüneburg e.V. und dem Landessportbund Niedersachsen auf die Beine gestellt, Kooperationspartner ist auch der Landkreis Lüneburg.

Mit dem inklusiven Solidaritätslauf soll nicht nur ein Zeichen gesetzt, sondern auch die Antidiskriminierungsberatung im Landkreis Lüneburg finanziell unterstützt werden. So können die Teilnehmenden selbst ein Startgeld zahlen oder sich über Freunde und Bekannte jeden zurückgelegten Meter sponsern lassen. Außerdem haben heimische Unternehmen bereits ihre Unterstützung zugesagt, weitere Anmeldungen sind möglich. Landrat Jens Böther sieht in der Veranstaltung eine wichtige Botschaft, die mehr denn je nach außen getragen werden müsse: „Wir wünschen uns alle eine starke und solidarische Gesellschaft“, betont er. „Aber wie soll das funktionieren, wenn wir einzelne Menschen oder Gruppen ausgrenzen und damit der Gemeinschaft entziehen? Am Ende schwächen wir nur uns selbst und verpassen die Chance auf ein vielfältiges, spannendes und produktives Miteinander.“

Das Veranstaltungsprogramm rund um den Solidaritätslauf beginnt am Samstag um 11 Uhr. Wer mitmachen oder spenden möchte, kann sich jetzt noch anmelden. Alle Informationen dazu gibt es unter www.diversu.org/solidaritaetslauf.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige