Anzeige

Arbeiten an der Wallstraße dauern einen Tag länger als geplant

LÜNEBURG. Die Wallstraße bleibt einen Tag länger gesperrt als ursprünglich geplant: nämlich bis einschließlich Dienstag, 21. September 2021. Die Hansestadt Lüneburg lässt die Straße, die bereits seit Ende 2020 als Fahrradstraße ausgewiesen ist, aktuell auch baulich an die Anforderungen einer Fahrradstraße anpassen: neue Fahrbahndecke, größere Hinweisschilder, umfangreiche Markierungen am Fahrbahnrand zur optischen Einengung der Fahrbahn und zur Sicherstellung des Sicherheitsabstands zu parkenden Autos, großformatige Piktogramme auf der Fahrbahn und Rückbau einiger Parkplätze zu Längsparkständen.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige