Anzeige
v>

Liebesgrund: Mit Blick auf Inzidenz kein Sportangebot am Samstag

LÜNEBURG. Eigentlich sollte der Liebesgrund an jedem Sommerferien-Samstag, immer vormittags, Schauplatz verschiedener (Vereins-)Sport-Aktivitäten sein. Nach Tanzen und Kraftsport wäre als Nächstes (31. Juli 2021) die Sportjugend Lüneburg des Kreissportbundes Lüneburg dran und hatte Ideen von Sportabzeichen bis zum Spielmobil, von der Torwand bis zur Hüpfburg. Doch mit Blick auf die gestiegenen Inzidenzen haben die Akteure ihr Angebot vorerst zurückgezogen, um nicht zusätzlich Dynamik ins Geschehen zu bringen. Am 31. Juli gibt es also kein Sportangebot im Liebesgrund. Über die weiteren Samstage ist noch nicht entschieden.

Die Ferienangebote sind Teil der landesweiten Aktion „Sommer des Sports“. Ziel: nach der langen corona-bedingten Zwangspause das Thema Sport wieder in den Fokus rücken und die Freude an gemeinsamer Bewegung wiederbeleben. Die regelmäßigen Sportangebote im Liebesgrund hat das Sportreferat der Hansestadt Lüneburg in Kooperation mit dem Kreissportbund Lüneburg und einzelnen Vereinen initiiert.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige