Anzeige

Neue Wege in Scunthorpepark und Liebesgrund – und vieles mehr

LÜNEBURG. Langsam bewegt sich der „Fertiger“ auf seinen dicken Ketten über die Wege im Liebesgrund. Die massive Maschine bringt die neue Deckschicht auf. Zwei Mitarbeiter der Firma Boymann bedienen den Fertiger. Aus der großen Ladefläche sickert das Mineralgemisch langsam auf den Weg, die Maschine verteilt es, glättet die Oberfläche und zieht direkt ein leichtes Gefälle für den späteren Regenwasserabfluss ein.

Die Arbeiten am Mittwoch, 16. Juni 2021, sind Teil der umfassenden Sanierung der Grünflächen im Liebesgrund und im Scunthorpepark. Die Hansestadt lässt den Parkanlagen einen neuen Anstrich verpassen. Besonderes Highlight: fledermausfreundliche Beleuchtung. Matthias Sachse vom Bereich Grünplanung erklärt, was die Lampen so besonders angenehm für Fledermäuse macht: „Die Leuchtkörper haben einen Filter, der das Licht in einem leichten Orange-Ton leuchten lässt. Diesen nehmen die Flugtiere als weniger störend wahr.“ Weil es vor allem am Kalkberg ein großes Fledermausvorkommen gibt und diese auch im Bereich Liebesgrund und Scunthorpepark jagen, ist diese Beleuchtung von großer Bedeutung.

Auch die Treppe hoch zur Bastei ist Teil der Sanierung, sie ist bereits fertig. Zuvor hatten viele starke Regenfälle den Belag zwischen den Stufen abgetragen. „Wir haben seitlich eine Rinne gesetzt, die Abstände der Stufen angepasst und einen besonders abschwemmungsresistenten Belag eingebaut“, erklärt Matthias Sachse. Im Scunthorpepark entsteht zudem ein attraktives Rondell mit Sitzgelegenheiten. „Das gab es früher schon einmal, war aber zuletzt vollkommen mit Rasen zugewachsen“, schildert Matthias Sachse. Sechs neue Holzbänke sollen dort zum Verweilen einladen.

Eine einladende Wirkung – nicht nur für den Menschen, sondern auch für Insekten – sollen neu angelegte Blühwiesen in der Parkanlage haben. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis Ende kommender Woche andauern.

PR
Foto: Hansestadt Lüneburg





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige