Anzeige

Jubiläum: 15 Jahre Sommerleseclub in Niedersachsen

LÜNEBURG. 75.455 Teilnehmer:innen, 390.984 Entleihungen und 48.358 Diplome: So liest sich eine Erfolgsgeschichte in Zahlen. 2007 von der Büchereizentrale Niedersachsen und der VGH Stiftung gegründet, hat sich der JULIUS-CLUB in den letzten 15 Jahren als gelungene Sommerferienaktion für 11- bis 14-Jährige in Niedersachsen etabliert.

Die Idee der Sommerleseclubs kommt aus den USA und wird dort von Bibliotheken und Buchhandlungen veranstaltet, um die Lesefähigkeit auch in den Sommerferien zu trainieren und den Spaß daran zu vermitteln. Kinder und Jugendliche lesen eine festgelegte Anzahl an Büchern, notieren diese Titel in einem Logbuch und können so Preise und Diplome erhalten. Besonders beliebt ist dabei das begleitende Veranstaltungsprogramm. Ein Konzept, das auch hierzulande in fast allen Bundesländern von Bibliotheken angeboten wird.

Zum großen Erfolg des niedersächsischen Leseclubs trägt neben den engagierten Bibliotheken auch die Jury bei. Gemeinsam entscheiden sieben Experten mit Unterstützung einiger Kinder und Jugendlichen jedes Jahr über die Zusammenstellung der 100 Titel, die in den teilnehmenden Bibliotheken zur kostenlosen Ausleihe ausliegen. Das umfangreiche Begleitprogramm mit Clubtreffen, Nachtwanderungen, Kanu- oder Radtouren, Actionpainting oder auch einem Besuch im Zoo sorgt darüber hinaus für ein Gemeinschaftsgefühl unter den jungen Leser:innen und bietet die Möglichkeit, sich über Lieblingsbücher auszutauschen.

Bedingt durch COVID-19 ist auch der JULIUS-CLUB im vergangenen Jahr digitaler geworden und hat mit Actionbounds, Mocktailmixen per Videokonferenz oder Coding-Workshops ein breites Spektrum an Online-Veranstaltungen angeboten. 2021 lautet der Schwerpunkt des Sommerleseclubs „JULIUS goes green“, bei dem mit virtuellen und vor Ort stattfindenden Challenges für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert werden soll.

Mit der Bereitschaft, auf gesellschaftliche Veränderungen zu reagieren, wird sich der JULIUS-CLUB auch zukünftig für eine zeitgemäße Leseförderung einsetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bz-niedersachsen.de/julius-club.html und www.julius-club.de sowie im Blog und unter #juliusclub

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige