„Wie eine wilde Sau“

Mai 2, 2021 , ,

LÜNEBURG. Auf dem Gelände des Handelshofes in Lüneburg fuhren in der Nacht zu Samstag mindestens zwei Fahrzeuge Kreise. Anwohner gaben an, sie fuhren wie eine „wilde Sau“. Dummerweise fuhr hierbei einer der beiden mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Leitplanke der dortigen Tankstelle und beschädigte sein Auto und die Leitplanke dabei stark. Beide Fahrzeugführer flüchteten anschließend mit ihren Fahrzeugen vom Unfallort.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige