Schaufensterscheibe eingeschlagen – Blutspur führt zu Tatverdächtigem

Schaufensterscheibe eingeschlagen – Blutspur führt zu Tatverdächtigem

13. Januar 2021 Aus Von Uelzener Presse

LÜNEBURG. Am 12.01.21, zwischen 21.45 und 22.05 Uhr, wurde eine Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Waagestraße eingeschlagen. Bei der Tat zog sich der Täter eine blutende Verletzung zu, welcher die eingesetzten Polizeibeamten quer durch die Altstadt folgten. Im Klinikum in Lüneburg wurden schließlich die Personalien eines 21 Jahre alten Tatverdächtigen festgestellt, dessen stark blutende Schnittverletzung ärztlich versorgt werden musste.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige