Zeugen beobachten möglichen Exhibitionisten

LÜNEBURG. Wegen möglicher Exhibitionistischer Handlungen ermittelt die Polizei gegen einen 43-Jährigen aus der Region Lüneburg. Zeugen hatten den Mann in den frühen Abendstunden des 11.08.20 gegen 18:45 Uhr in der Nähe des Spielplatzes der Gesamtschule in der Graf-Schenk-von-Stauffenberg-Straße im Gebüsch angetroffen. Dabei hantierte der Mann an seinem Geschlechtsteil. Er selbst gab an, dass er urinieren musste. Die Polizei leitete strafprozessuale Maßnahmen ein und erteilte einen Platzverweis. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.