Mann bepöbelt Passanten

LÜNEBURG. Der 44jährige ist der Polizei hinreichend bekannt. Am Vormittag des 26.03.20 hielt er sich im Innenstadtbereich auf, schrie herum und trat hier an mehreren Stellen verbal aggressiv gegenüber Passanten auf. An der Neuen Sülze konnte er von den eingesetzten Polizeibeamten angetroffen werden. Die nahmen ihn zur Beruhigung seiner Person mit zur Dienststelle. Der 44jährige bat die Polizisten sogar darum, ihm Handfesseln anzulegen. Nachdem er sich an der Wache beruhigt hatte, durfte er gehen, ihm wurden ganz klar Verhaltensmaßgaben erteilt, an die er sich nun halten wollte.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.