Vorstellungsgespräch im Wohnwagen: Job-Tour der Deutschen Bahn macht Station in Hamburg

HAMBURG. Die Deutsche Bahn (DB) geht ungewöhnliche Wege, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Mit drei umgebauten Wohnwagen als Rekrutierungsstudios ist der Konzern aktuell auf großer „Job-Tour“ durch Deutschland.

Am 24./25. August startet die Tour in Norddeutschland. „In der Region Nord suchen wir in diesem Jahr 3.000 neue Mitarbeiter, darunter insbesondere Triebfahrzeugführer, Fahrdienstleiter, Instandhalter, Bauingenieure, Rangierbegleiter, Sicherheitskräfte und Busfahrer“, sagt Fabian Wylenzek, Leiter Personalgewinnung der Region Nord. „Wir haben auch noch einige offene Ausbildungsplätze für den Start im September 2019 und sind schon intensiv auf der Suche nach Auszubildenden für 2020″, so Wylenzek weiter. Als Teil der neuen Strategie „Starke Schiene“ stellt der Konzern in den kommenden Jahren rund 100.000 neue Mitarbeiter ein. Die DB will mit mehr Personal robuster werden und die Qualität für die Kunden verbessern.

Der größere der Wohnwagen dient als erste Anlaufstelle für Besucher. Bahnmitarbeiter aus der Praxis stehen als Gesprächspartner zur Verfügung, verschiedene Exponate wie Hemmschuh, Signalmodell und Klanghammer geben Einblick in den Berufsalltag. Die zwei kleineren Wagen, genannt „Bambi“ und „Bubble“, bieten die nötige Vertraulichkeit für Bewerbungsgespräche, die direkt vor Ort stattfinden. Bewerber erhalten dann in der Regel direkt im Anschluss, auf jeden Fall aber noch am gleichen Tag, eine Rückmeldung, ob es geklappt hat.

Die DB empfiehlt Interessierten jedoch, sich vorab auf www.deutschebahn.com/db-jobtour für ein Vorstellungsgespräch anzumelden, um längere Wartezeiten zu vermeiden.

Insgesamt legt die DB mit der bundesweiten Job-Tour rund 10.000 Kilometer zurück und macht Station in 27 Städten. Der Fokus der Tour liegt auf berufserfahrenen Facharbeitern und Quereinsteigern, die bei der DB eine Umschulung machen wollen. Rund 22.000 neue Mitarbeiterinnen stellt die DB bundesweit in diesem Jahr ein.

PR
Foto: DB AG DB Job-Tour

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.