Arbeitsmarkt im Oktober: Weniger als 14.000 Ar-beitslose

Landkreise UELZEN/HARBURG/LÜCHOW/LÜNEBURG. Im Oktober waren bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen 13.884 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber September um 153 Personen (1,1 Prozent) ab. Im Vergleich zu Oktober 2017 verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 453 Personen (3,2 Prozent). Die Arbeitslosen-quote verblieb mit 4,6 Prozent auf dem Vormonatsniveau. Vor einem Jahr wurde noch eine Arbeitslosenquote von 4,8 Prozent verzeichnet.


„In diesem Monat haben wir erstmals die Marke von 14.000 Arbeitslosen unterschritten und damit im Agenturbezirk einen neuen Tiefstand erreicht“, führt Kerstin Kuechler-Kakoschke, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen, aus. Die Entwick-lung fiel in den einzelnen Landkreisen jedoch unterschiedlich aus. Während in Harburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen die Arbeitslosenzahlen sanken, nahm sie im Landkreis Lü-neburg geringfügig um 0,2 Prozent zu. „Der Arbeitsmarkt hat in der gesamten Region eine solide Basis. Die Entwicklung in Lüneburg ist kein Zeichen für eine konjunkturelle Eintrübung“, betont die Agenturchefin.

Mehr als jeder dritte Arbeitslose war 50 Jahre und älter, in den Landkreisen Harburg und Lüchow-Dannenberg traf dies sogar auf fast vier von zehn Arbeitslosen zu. „Viele Unterneh-men haben bereits positive Erfahrungen mit Beschäftigten 50plus gesammelt“, so Kuechler-Kakoschke. Ihr Appell: „Ältere Beschäftigte bringen nicht nur Berufs- sondern auch Lebenser-fahrung mit und Untersuchungen über altersgemischte Teams zeigen schon jetzt, dass Un-ternehmen davon profitieren“.

Arbeitslose älter als 50 Jahre in den Landkreisen:
Harburg: 1.941 (Vormonat: -35/-1,8%/ Vorjahr: -11/-0,6%)
Lüchow: 598 (Vormonat: +20/+3,5%/ Vorjahr: -37/-5,8%)
Lüneburg: 1.656 (Vormonat: +14/+0,9%/ Vorjahr: +92/+5,9%)
Uelzen: 843 (Vormonat: -12/-1,4%/ Vorjahr: -67/-7,4%)

Arbeitslose Geflüchtete
Für den September belief sich die Zahl der arbeitslosen Geflüchteten, die als Asylbewerber nach Deutschland gekommen sind und sich im Agenturbezirk Lüneburg-Uelzen um Arbeit oder Ausbildung bemühen, auf 1.064 Arbeitslose (Vormonat: 1.032) im Kontext von Fluchtmigration1.

Landkreis Harburg: 329 (Vormonat: 339)
Landkreis Lüchow-Dannenberg: 44 (Vormonat: 44)
Landkreis Lüneburg: 557 (Vormonat: 516)
Landkreis Uelzen: 134 (Vormonat: 133)

Entwicklung nach Rechtskreisen
Die Arbeitslosigkeit entwickelte sich in beiden Rechtskreisen – Drittes Sozialgesetzbuch (SGB III) – Arbeitslosenversicherung – sowie Zweites Sozialgesetzbuch (SGB II) unterschiedlich. Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosenzahl im Oktober bei 5.358 Personen und nahm gegenüber September um 76 Personen (1,4 Prozent) ab. Verglichen mit dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosenzahl um 134 Personen (2,6 Prozent). Im Rechtskreis SGB II wurden 8.526 Arbeitslose registriert und damit 77 Personen (0,9 Prozent) weniger als im September. Im Vorjahresvergleich sank die Arbeitslosigkeit um 587 Arbeitslose (6,4 Prozent).

Stellenmarkt
Im Oktober waren beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Arbeitsagenturen und Jobcenter 5.399 Stellenangebote gemeldet. Damit nahm der Stellenbestand gegenüber September um 97 Stellen (1,8 Prozent) und verglichen mit dem Vorjahresmonat um 307 Stellen (5,4 Prozent) ab. Im Monatsverlauf meldeten Unternehmen insgesamt 1.238 neue Stellenangebote. Die meisten Stellenzugänge kamen aus den Bereichen Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (467 Stellen, darunter: Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften mit 404 Stellen), Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kfz (154 Stellen), Gesundheits- und Sozialwesen (106 Stellen) sowie Öffentliche Verwaltung, Verteidigung: Sozialversicherung (102 Stellen) sowie Verarbeitendes Gewerbe (81 Stellen).

Unterbeschäftigung
Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die Agentur für Arbeit Angaben zur Unterbeschäftigung. Zur Unterbeschäftigung zählen die Arbeitslosen und solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie beispielsweise im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen2 gefördert werden. Die Unterbeschäftigung lag nach vorläufigen Angaben im Oktober bei 18.700 und nahm gegenüber September um 145 Personen (0,8 Prozent) ab. Verglichen mit Oktober 2017 verringerte sie sich um 539 Personen (2,8 Prozent). Die Unterbeschäftigungsquote lag bei 6,1 Prozent und auf dem Vormonatsniveau. Vor einem Jahr lag die Quote bei 6,3 Prozent.

Unterbeschäftigung3 auf Ebene der Landkreise:
Harburg: 6.721 (Vormonat: -53/-0,8% Vorjahresmonat: -79/-1,2%)
Lüchow-Dannenberg: 2.028 (Vormonat: -22/-1,1% Vorjahresmonat: -140/-6,5%)
Lüneburg: 6.933 (Vormonat: -39/-0,6% Vorjahresmonat: -113/-1,6%)
Uelzen: 3.019 (Vormonat: -29/-1,0% Vorjahresmonat: -206/-6,4%)

PR
Grfaiken: Agentur für Arbeit

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen