Anzeige

Geimpft sind wir stärker: Mobile Teams im Landkreis Lüneburg bieten Termine für alle an

Landkreis LÜNEBURG. Einen guten Start legten die beiden Mobilen Impfteams von ASB und DRK für den Landkreis Lüneburg hin: Gleich am ersten Aktionstag (Freitag, 1. Oktober 2021) impften sie im Technologiezentrum der Handwerkskammer (TZH) in Lüneburg mehr als 40 junge Menschen gegen das Corona-Virus. Die meisten davon sind gerade in der Ausbildung, lernen im TZH einen Handwerksberuf oder büffeln an den benachbarten Berufsbildenden Schulen Theorie. „Gerade in dieser Altersgruppe sind bisher viele noch ungeimpft“, sagt Joschka Schiller, der für den Landkreis die Koordination der Teams übernommen hat. Bisher war er stellvertretender Leiter des Corona-Impfzentrums.

Mit Impfausweis ins Praktikum: Felizitas Hinz (M.) war eine der Ersten, die sich am 1. Oktober 2021 durch ein Mobiles Impfteam im Technologiezentrum der Handwerkskammer in Lüneburg impfen ließ. Geleitet werden die Teams von Dr. Sebastian Graefe (l.) und Joschka Schiller (r.).

Die Gründe, sich jetzt für eine Impfung zu entscheiden, sind vielfältig: „Ich möchte Erzieherin werden“, erklärt Felizitas Hinz, die gerade ein Praktikum in einer Bildungsstätte absolviert. „Ohne Corona-Impfung darf ich den Kindern aber nicht zu nah kommen und muss eine Maske tragen.“ Gemeinsam spielen, lachen, trösten ist so natürlich schwierig. Zufrieden geht die Praktikantin nach dem Pieks mit ihrem gelben Impfpass zur Arbeit – auch wenn es noch ein paar Tage dauern wird, bis die Impfung wirksam ist und die Erleichterungen auch für sie gelten. Andere junge Menschen wollen wieder unkompliziert zum Sport, in den Club oder ins Kino – oder einfach die Menschen in ihrem Umfeld schützen. „Und die Corona-Tests werden künftig kostenpflichtig, das kann ich mir nicht leisten“, meint ein junger Mann.

Fragen zu den Risiken beantwortet das Impfteam geduldig. Und beim Impfstoff gilt: Jeder darf frei wählen. „Wir haben sowohl mRNA- als auch Vektorimpfstoff dabei“, sagt Dr. Sebastian Graefe, ärztlicher Leiter. „Einige fragen ausdrücklich nach Johnson&Johnson, damit sie in zwei Wochen durch sind und den Impfstatus erreichen. Wir beraten gerne, am Ende entscheidet jeder selbst.“ Die Impfdosen haben die Teams teilweise aus dem Corona-Impfzentrum übernommen. „Unser Ziel ist es, alles zu verimpfen und nichts zu verwerfen“, erläutert Joschka Schiller. Auch viele Hausarztpraxen beteiligen sich an der Impfkampagne und impfen auf Nachfrage.

In den kommenden Wochen arbeiten die Mobilen Teams mit verschiedenen Partnerorganisationen zusammen: Junge Menschen stehen an der Leuphana Universität und dem TZH im Mittelpunkt, zudem rücken Pflegeeinrichtungen wieder in den Blick. An den Lüneburger Markttagen soll es mit der Hansestadt Lüneburg ein Angebot für Kurzentschlossene geben. Mit der Diakonie und der Lüneburger Tafel werden Menschen angesprochen, die besonderen Schutz benötigen und oft noch nicht von den bisherigen Angeboten erreicht wurden.

Termine für alle im Überblick

Viele Termine sind öffentlich – alle Impfwilligen sind willkommen. Hier eine Übersicht über die Angebote bis Ende Oktober für Bürgerinnen und Bürger, die noch nicht oder nicht vollständig geimpft sind. Weitere Termine für November sind in Planung.

Technologiezentrum der Handwerkskammer
Gebäude 7, Spillbrunnenweg 11 in Lüneburg
alternativ: Zugang über die Dahlenburger Landstraße
freitags von 7 bis 13 Uhr

Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg
Am Graalwall 4 in Lüneburg
am Montag, 11. Oktober 2021, von 10 bis 16 Uhr

Leuphana Universität Lüneburg
Zentralgebäude, Universitätsallee 1 in Lüneburg
am Dienstag, 12. Oktober 2021, von 9 bis 16 Uhr

Lüneburger Wochenmarkt
Marienplatz in Lüneburg
ab 16. Oktober 2021 mittwochs und freitags von 9 bis 16 Uhr

Weitere Informationen zum Coronavirus sowie die aktuellen Impftermine in der Region gibt es unter corona.landkreis-lueneburg.de.

PR
Foto: Landkreis Lüneburg




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige