Anzeige

Energie sparen leicht gemacht: Energiepakete der Büchereien bieten neue Möglichkeiten an

Landkreis LÜNEBURG. Ob Elektrogeräte im Standby-Modus, veraltete Küchengeräte oder kostspielige Glühlampen – wer sich mit seinem täglichen Energieverbrauch im Haushalt auseinandersetzt, der kann mit einfachen Tricks Strom, Wärme und damit auch Geld sparen. Wie genau das möglich ist, das zeigen die Energiepakete, die in 19 öffentlichen Büchereien und diversen Schulbibliotheken in der Region auszuleihen sind. Aufgrund der großen Nachfrage kommt jetzt noch mehr dazu: Eine neue Infrarot-Box fürs Smartphone, spannende Bücher und lehrreiche DVDs überreichten die Klimaschutzmanager von Hansestadt und Landkreis Lüneburg Anfang des vergangenen Monats (3. September 2021) der Ratsbücherei.

Bücher zum Energiesparen im Haushalt, Strommessgeräte, LEDs und programmierbare Thermostate zum Ausprobieren in den eigenen vier Wänden: Die Energiepakte haben interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Menge zu bieten. „Die neuste Box enthält eine Infrarotkamera, die sich ohne Umstände ans eigene Smartphone anschließen lässt“, erklärt Tobias Winkelmann vom Landkreis Lüneburg. „Wer sich ein Energiepaket ausleiht, kann dann mithilfe der Kameras überprüfen, ob es zum Beispiel an irgendeiner Stelle im eigenen Haus Wärmelecks oder Schäden durch Feuchtigkeit gibt.“

Die eigentliche Idee hinter den Boxen geht aber noch ein Stück weiter: Sie sollen dafür sorgen, dass Bürgerinnen und Bürger sich mit Einsparmöglichkeiten und dem mit dem Austausch ineffizienter Geräte im eigenen Haushalt auseinandersetzen. „Wir möchten die Leute dazu bewegen, sich den Energieverbrauch ins Bewusstsein zu rufen und im Sinne des Klimaschutzes energiesparende Alternativen in Betracht zu ziehen“, sagt Tobias Winkelmann. Neben den Energiepakten gibt es deshalb unter der Kampagne „Klimaschutz daheim“ gebündelt diverse Angebote für Privathaushalte in der Hansestadt und im Landkreis Lüneburg. „Es gibt eine ganze Palette an Möglichkeiten, sich mit dem Energieverbrauch im eigenen Haus zu beschäftigen“, betont Matthias Ruths von der Hansestadt Lüneburg. „Helfen kann auch ein Energieberater der Verbraucherzentrale, der kostengünstig bei einem Vororttermin energieeffiziente Chancen fürs Eigenheim aufzeigt und zu entsprechenden Fördermitteln beraten kann.“

Zu finden sind die Angebote von Hansestadt und Landkreis Lüneburg unter www.landkreis-lueneburg.de/klimaschutz.

Die Energiepakete lassen sich in folgenden Büchereien ausleihen:

  • Ratsbücherei Hansestadt Lüneburg
  • Ratsbücherei Lüneburg – Zweigstelle Kaltenmoor
  • Bücherei am Rathausplatz, Gemeinde Adendorf
  • Samtgemeindebücherei Dahlenburg
  • Bücherei Reppenstedt
  • Bücherei Kirchgellersen
  • Bibliothek der Gemeinde Amt Neuhaus Bibliothek Bleckede
  • Bücherei Neetze
  • Bibliothek Scharnebeck
  • Bücherei der Samtgemeinde Bardowick
  • Kinder- und Jugendbücherei Radbruch
  • Bücherei in der Grundschule Vögelsen
  • Universitätsbibliothek Leuphana

    PR
    Foto: Landkreis Lüneburg



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige