Anzeige

Niedersächsische Corona-Verordnung: Seit heute gelten neue Regeln

Landkreis LÜNEBURG. Mit der neuen Niedersächsischen Corona-Verordnung fallen seit heute (25. August 2021) viele Einschränkungen für Geimpfte und Genesene weg. Sie haben ungehinderten Zugang zu verschiedenen
Bereichen des öffentlichen Lebens. Ungeimpfte hingegen müssen sich häufiger testen lassen. „Ich finde
es richtig, dass Geimpfte und Genesene nun Freiheiten zurück erhalten“, sagt Landrat Jens Böther. „Gleichzeitig hoffe ich, dass sich ungeimpfte Menschen ebenfalls von den vielen Vorteilen überzeugen lassen und sich zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz anderer für eine Impfung entscheiden.“


Mit der neuen Niedersächsischen Verordnung gilt generell die 3G-Regel, das bedeutet: Für bestimmte Bereiche ist der Zutritt lediglich für geimpfte, genesene oder getestete Personen erlaubt. Welche Bereiche dies sind, hängt vom lokalen Infektionsgeschehen ab. Für die Bewertung der Situation vor Ort werden dafür nun drei, statt ein Parameter betrachtet:

· die bereits bekannte 7-Tage-Inzidenz zu den Neuinfektionen im Landkreis
· die landesweite 7-Tage-Inzidenz zu den ins Krankenhaus eingewiesenen Corona-Patienten
(Hospitalisierung)
· die prozentuale Auslastung der Intensivpatienten auf Landesebene

Je nach Infektionsgeschehen greifen unterschiedliche Corona-Warnstufen mit entsprechend schärferen Regeln. Der bisherige Corona-Stufenplan fällt damit weg. Was gilt aktuell für den Landkreis Lüneburg? Aufgrund der oben genannten Kriterien befindet sich der Landkreis Lüneburg momentan in keiner Warnstufe, damit greifen die generellen 3G-Regeln unter anderem für Heime und weitere Betreuungseinrichtungen, für Zusammenkünfte, Sitzungen und Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen, für Großveranstaltungen, sowie Diskotheken, Clubs, Shisha-Bars und ähnliches. Außerdem gelten bei uns derzeit zusammengefasst folgende Regeln:

Kontaktregelungen
· Kommen Menschen drinnen oder draußen zusammen, gibt es bezüglich der Anzahl an Personen
oder Haushalten keine Beschränkungen. Dies gilt sowohl im Privaten als auch in der
Gastronomie. Das Land empfiehlt jedoch bei Feierlichkeiten ausdrücklich die 3G-Regel.
· Treffen sich mehr als 25 Menschen in der Gastronomie, müssen die Kontaktdaten erhoben
werden. Dies gilt nicht im privaten Bereich, also für Feierlichkeiten zu Hause.
· Bei (privaten) Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mindestens 25 Personen ohne 3G-
Nachweis gilt die Maskenpflicht. Ausnahme: Sobald ein Sitzplatz eingenommen wurde, kann die
Maske abgenommen werden.

Gastronomie & Tourismus

· In Restaurants, Cafés, Bistros, Hotels oder ähnlichen Einrichtungen müssen Gäste im
Innenbereich so lange eine Maske tragen, bis sie ihren Sitzplatz beziehungsweise ihr
Hotelzimmer erreicht haben. Im Außenbereich gilt keine Maskenpflicht.
· Die Betreiber sind verpflichtet, die Kontaktdaten der Gäste zu erheben.
· Für Diskotheken, Clubs, Shisha-Lokale und ähnlichen Einrichtungen gelten grundsätzlich die 3G-
Regeln und Kapazitätsbeschränkungen.

Sport

· Für den Sport gelten keine Beschränkungen. Soweit dies jedoch möglich ist, sollte ausreichend –
also mindestens 1,5 Meter – Abstand gehalten werden.
· Die Betreiber von Saunen, Thermen oder Schwimmhallen sind verpflichtet, die Kontaktdaten der
Besucherinnen und Besucher zu notieren.
Dienstleistungen & Handel
· Im Einzelhandel und bei allen Dienstleistungen, egal ob Friseur- und Kosmetikerbesuche,
Taxifahrten oder Handwerkstermine, gilt im Innenbereich eine Maskenpflicht.
· Bei Dienstleistungen mit unmittelbarem Körperkontakt (z.B. Friseur, Massage, Tattoo,
Prostitution, medizinische Dienstleistung etc.) müssen die Kontaktdaten erhoben werden.

Veranstaltungen & Zusammenkünfte

· Kommen mehr als 25 Menschen im Rahmen einer Veranstaltung oder einer Sitzung zusammen,
muss die Gastgeberin oder der Gastgeber die Kontaktdaten erheben.
· Bei Zusammenkünften von 1.000 Teilnehmenden und mehr greift die 3G-Regel.
· Bei privaten Veranstaltungen mit mindestens 25 Personen ohne 3G-Nachweis (ausgenommen
Kinder) gilt die Maskenpflicht. Ausnahme: Sobald ein Sitzplatz eingenommen wurde, kann die
Maske abgenommen werden.
· Bei Veranstaltungen, Sitzungen und Zusammenkünften gilt eine Maskenpflicht im Innenbereich
bis zum Sitzplatz.

Grundsätzlich gilt für alle Menschen immer: Halten Sie ausreichend Abstand zueinander, beachten Sie die notwendige Händehygiene, sorgen sie in geschlossenen Räumen für ausreichend Lüftung und tragen Sie im Innenbereich von öffentlich zugänglichen Räumen beziehungsweise bei Besuch- und Kundenverkehr eine medizinische Maske.

Alle Informationen zu den neuen Corona-Regeln gibt es im Internet unter corona.landkreis- lueneburg.de.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige