Anzeige

Kinder für den Sport begeistern: Sportstation 2 macht Halt in Oldenstadt

UELZEN. Am letzten Freitag hatte eine 4. Klasse der Grundschule Oldenstadt Gelegenheit, ein Sportgerät der etwas anderen Art kennen zu lernen. Die Sportstation 2 des ehemaligen Profitennisspielers Wolfgang Alexander Paes machte auf Anregung der Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann Halt in Uelzen. „Ich hatte das Vorläufermodell bei einem Gewerkschaftstag vor 2 Jahren kennen gelernt und war damals schon begeistert von der Möglichkeit, Menschen unterschiedlichen Alters und Fitnessgrades in einem sportlichen Wettbewerb gegeneinander antreten zu lassen.“

Ziel des Gerätes ist nicht das Erzielen einer absoluten Höchstleistung, sondern das gemeinsame Sporterlebnis, bei dem auch Ungeübte eine echte Gewinnchance erhalten. Mit dem elektronischen Gerät in der Größe eines Beamers, das drei Lichtschranken beinhaltet, lassen sich unterschiedliche Disziplinen auswählen und der jeweiligen Gruppe anpassen. Gerade Kinder verstehen schnell die Spielregeln und so hatte die beteiligte Schulklasse viel Spaß.

Mit dem Ortsbürgermeister Klaus Knust, der Schulleiterin Bianca Scharfenstein und einigen Lehrern sahen sich auch Vertreter des Kreissportbundes Uelzen, Maik Schwanke und Freiwilligendienstler Henrik Tutas die Möglichkeiten des an sich unscheinbaren Gerätes an. Sie zeigten sich insbesondere davon angetan, dass Best Ager, Jugendgruppen und Kinder gleichermaßen angemessene Übungen auswählen können wie professionelle Nutzer.

Profiklubs wie der FC Bayern München oder der FC Barcelona optimieren ihre Trainingseinheiten damit, aber auch Schulen und normale Sportvereine erhalten eine Gelegenheit, bisher weniger Sportbegeisterte zum begeisterten Mitmachen zu animieren. Es kommt bei der Sportstation 2 nicht auf Muskeln allein an, sondern man muss Geschick zeigen und mitdenken. So erzielten gerade diejenigen Schülerinnen und Schüler Erfolgserlebnisse, die zunächst gar nicht mitmachen wollten.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige