Anzeige

Grüne Kreistagsfraktion zum Abstimmungsergebnis zur Weiterentwicklung der Schullandschaft

UELZEN. Mit den Stimmen von CDU, UWG und AfD hat es eine Mehrheit im Kreistag abgelehnt, eine integrierte Gesamtschule einzurichten. Eine Elternbefragung im September 2019 hatte zum Ergebnis, dass 55% Befragten ihr Kind an einer IGS beschulen wollen. Dazu Heiner Scholing, Mitglied im Schulausschuss: „Ich bin sehr enttäuscht. Viele Gespräche, eine sehr gründlich vorbereitete Elternbefragung, eine sehr aktive Elterninitiative haben nicht geholfen. Die Mehrheit im Kreistag verweigert, die Einrichtung einer Schulform, die erfolgreich arbeitet und eine hohe Akzeptanz bei Schülern und Eltern genießt.“ Weiter weist Herr Scholing daraufhin, dass die vorgetragenen Bedenken unbegründet seien. „Die Gründung von Gesamtschulen gerade in Regionen mit sinkenden Schülerzahlen hilft, Schulangebote in kleineren Orten zu sichern.“

Markus Jordan, Fraktionsvorsitzender ergänzt: „Der Antrag von CDU und UWG will unserer Region 7 Jahre Stillstand in der Schulentwicklung verordnen. Das werden wir nicht zulassen. Das Thema ist keineswegs vom Tisch und wir werden es im nächsten Kreistag sicherlich wieder aufrufen.“

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige