K17 bei Barnstedt: Vollsperrung auch im zweiten Bauabschnitt

LÜNEBURG. Die Ortsdurchfahrt Barnstedt an der Kreisstraße 17 bleibt weiterhin vollgesperrt. Rund eine Woche nach den Osterfeiertagen beginnen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt, sie gehen voraussichtlich bis Anfang Oktober 2021. Den ersten Bauabschnitt will der Betrieb Straßenbau und -unterhaltung (SBU) Anfang April fertigstellen.

Im ersten Baubereich wurden die Straße und der Regenwasserkanal saniert, nun folgt der zweite Teil. Dieser geht von Höhe Bauerholzweg bis zum Ortsausgang Barnstedt in Richtung L233 bei Bardenhagen. Auf einer Strecke von knapp einem Kilometer stehen Arbeiten unter anderem an Fahrbahn, Kanalsystem und Gehweg an. Von den rund 2 Millionen Euro Kosten für beide Bauabschnitte übernimmt das Land Niedersachsen 60 Prozent.

Der Autoverkehr wird weiterhin ab der L233 über Melbeck nach Embsen und umgekehrt umgeleitet. Die Busse fahren, kurzfristige Abweichungen vom Fahrplan stehen in den Fahrgastinformationen an den Haltestellen. Für Busfahrgäste ergibt sich mit dem Beginn des zweiten Bauabschnitts folgende Änderung: Die Busse befahren wieder den Bereich Mühlenberg (K33) – Mühlenkampsweg – Hauptstraße (K17) und umgekehrt. Fußgänger können den Gehweg im Baustellenbereich weiterhin nutzen, auch Radfahrer dürfen den Bauabschnitt passieren.

Weiter Informationen gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/baustellenreport.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige