Frauen sexuell während der Zugfahrt von Hannover nach Uelzen beleidigt?

Frauen sexuell während der Zugfahrt von Hannover nach Uelzen beleidigt?

22. Februar 2021 Aus Von Uelzener Presse

UELZEN. Ein 42-jähriger Mann wird beschuldigt, im Sichtbereich einer 26-jährigen Frau während der Zugfahrt von Hannover nach Uelzen in einem Metronom masturbiert zu haben. Die sexuelle Beleidigung ereignete sich am Samstagabend in der Zeit ab 19:30 Uhr zwischen den Bahnhöfen Unterlüß und Uelzen. Der Deutsche aus Göttingen trug einen beigefarbenen Trenchcoat und saß – über einem Tisch gebeugt – in einer Vierersitzgruppe.

Bundespolizisten stellten um 19:40 Uhr bei Ankunft des Zuges in Uelzen die Personalien des Beschuldigten fest. Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann schon vorher andere Frauen auf der Fahrt ab Göttingen oder Hannover in ähnlicher Weise belästigt hat. Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0421/16299-777

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige