Ermittlungen nach Brand von Fachwerkscheune – Professionelle Indoor-Plantage in Scheune betrieben

Ermittlungen nach Brand von Fachwerkscheune – Professionelle Indoor-Plantage in Scheune betrieben

21. Dezember 2020 Aus Von Uelzener Presse

LÜCHOW-DANNENBERG. Nach dem Brand einer im Umbau befindlichen Fachwerkscheune in den Mittagsstunden des 29.11.20 in Waddeweitz machten Ermittler des Lüchower Kriminalermittlungsdienstes bereits kurz nach dem Schadensfeuer „interessante“ Feststellungen. In und im Umfeld des brandbetroffenen Gebäudes stellten die Ermittler bereits Anfang Dezember die Reste einer komplett zerstörten Indoor-Plantage, die aus einigen hundert Cannabis-Pflanzen bestand sowie u.a. weiteres technisches Equipment sicher. Im Rahmen von weiteren durch das Amtsgericht angeordneten Durchsuchungen stellten die Beamten bei zwei 40 und 62 Jahre alten Beschuldigten auch Bargeld sowie Mobiltelefone und Laptops sicher. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Anbau von Betäubungsmitteln.

Parallel gehen Brandermittler nach abschließender Brandschau mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer technischen Ursache für den Vollbrand der Fachwerkscheune mit Anbau aus. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 150.000 Euro. Zu Personenschäden kam es nicht.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige