Corona-Update: Vier neue Fälle im Landkreis Lüneburg

Landkreis LÜNEBURG. Aktuell (21. Oktober 2020) gibt es im Landkreis Lüneburg vier weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen. Zwei Personen aus dem Landkreis sind wegen COVID-19 in stationärer Behandlung, eine davon muss beatmet werden. Alle betroffenen Personen befinden sich in Quarantäne, ihre Kontakte wurden weitestgehend ermittelt. Die Zahl der insgesamt gemeldeten Corona-Fälle liegt nun bei 291, davon sind 269 Personen wieder genesen. Das heißt: Derzeit gibt es 22 akute Fälle. Die aktuelle Kennzahl zu Corona-Neuinfektionen liegt bei 10,86 – das ist die Zahl der neu gemeldeten Fälle in den vergangenen sieben Tagen, gerechnet auf 100.000 Einwohner.

Einen Tag nach dem öffentlichen Aufruf des Landkreises in Zusammenhang mit der Musikkneipe Pesel am Stint ist das Gesundheitsamt einen deutlichen Schritt weiter: Die Mitarbeitenden konnten noch im Verlauf des Dienstages (20. Oktober 2020) mit Hilfe der vom Betreiber erhobenen Kontaktdaten nahezu alle Gäste erreichen, die sich gemeinsam mit einer Corona-infizierten Person am 10. Oktober 2020 im Pesel aufgehalten hatten. „In den Gesprächen haben wir die Menschen noch einmal über das richtige Verhalten aufgeklärt“, sagt Yvonne Hobro, Leiterin des Fachdienstes Soziales. „Das bedeutet: Wer sich nicht gesund fühlt, bleibt unbedingt zu Hause und lässt sich auf das Virus testen.“ Das gelte nicht nur für Gäste der Kneipe, sondern generell für alle Bürgerinnen und Bürger.

Zum Hintergrund: Am Dienstag wurde dem Gesundheitsamt eine Person aus dem Landkreis Lüneburg gemeldet, die positiv getestet war und sich am 10. Oktober 2020 im Pesel aufgehalten hatte. Aufgrund seiner Recherche geht das Gesundheitsamt davon aus, dass sich die Person an diesem Samstag in der Musikkneipe mit dem Virus angesteckt hat. Deshalb können weitere Corona-Fälle nicht ausgeschlossen werden.

Weitere Informationen zum Corona-Virus im Landkreis Lüneburg gibt es im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/corona.

PR



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.



Anzeige


Anzeige Anzeige
Anzeige