Zwei neue bestätigte Fälle im Landkreis Lüneburg

LÜNEBURG. Seit heute (Donnerstag, 9. April 2020) gibt es zwei weitere bestätigte Corona-Virus-Infektionen im Landkreis Lüneburg, damit liegt die aktuelle Zahl der gemeldeten Fälle bei 134. Derzeit befindet sich eine Person wegen COVID-19 in stationärer Behandlung im Klinikum Lüneburg und eine Person in der Elbe-Jeetzel-Klinik in Dannenberg. Einen Termin zum Test im Diagnosezentrum erhielten im Verlauf des gestrigen Tages 37 Personen über das Bürgertelefon des Landkreises, die Labor-Ergebnisse stehen noch aus. Auch die Anzahl der Genesenen steigt weiter an: Insgesamt haben 71 Menschen aus dem Landkreis Lüneburg, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, die Corona-Infektion überwunden. Damit gibt es insgesamt noch 63 COVID-19-Erkrankte im Landkreis.

Das Diagnosezentrum in Lüneburg bleibt auch am Osterwochenende geöffnet, lediglich am Ostersonntag gibt es keine Termine. „Es ist sehr wichtig, dass wir auch über die Feiertage möglichst viele Personen zeitnah auf das Corona-Virus testen können”, sagt Dr. Marion Wunderlich, Leiterin des Gesundheitsamts. „Nur so können wir die Infektionsketten rechtzeitig unterbrechen.” Das Bürgertelefon des Landkreises Lüneburg ist deshalb durchgehend an allen Tagen von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 04131 26-1000 erreichbar und vermittelt die Termine zum Test im Diagnosezentrum.

Die Kriterien zum Test bleiben dabei gleich: Bei Erkältungssymptomen und Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall oder bei einer Lungenentzündung wird der Patient auf das Corona-Virus getestet. Reiserückkehrer stehen nach der neuesten Verordnungsänderung des Landes von heute unter Quarantäne – sobald sie Erkältungssymptome zeigen, sollen auch sie zum Test. Am Bürgertelefon gehen geschulte Mitarbeitende mit den Anrufenden zu den Kriterien einen Fragebogen durch. Wer Symptome hat, aber keinen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall, wendet sich an seine Hausarztpraxis bzw. den hausärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117. Wenn dieser entscheidet, dass ein Test sinnvoll ist und eine Überweisung ausstellt, erhält der Patient bzw. die Patientin über das Bürgertelefon einen Termin im Diagnosezentrum. Die Kriterien für den Test orientieren sich an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.

Umfangreiche Informationen zum Corona-Virus im Landkreis Lüneburg gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/corona.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.