TECHTIDE 2019: Wirtschaftsministerium zeichnet „KI Talente 2019″ und „Digitale Orte Niedersachsen” aus

HANNOVER. Zum Auftakt der Digitalisierungskonferenz TECHTIDE 2019 hat Niedersachsens Digitalisierungsstaatssekretär Stefan Muhle erstmals die „KI Talente 2019″ ausgezeichnet. Die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde je dreimal in den Kategorien „Wirtschaft” und „Wissenschaft” vergeben. Die KI Talente werden künftig jedes Jahr ausgezeichnet.

Staatssekretär Muhle: „Deep Learning, maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz – unsere Lebens- und Arbeitsbereiche werden radikale Veränderungen erfahren. Bereits heute ist unser Alltag gespickt von Vorläufern Künstlicher Intelligenz (KI). Die Liste der Anwendungen und Anwendungsbereiche wird zunehmend länger. Wir lernen tagtäglich hinzu, sind aber heute schon eine KI-Gesellschaft. Mit der Initiative ‚KI Talente 2019′ würdigen wir junge Fachkräfte und Wissenschaftler, die Pionierarbeit auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz in Niedersachsen leisten.”

Als „KI Talente Wirtschaft” wurden ausgezeichnet:

  1. AIPARK GmbH, Braunschweig – Julian Glaab: Entwicklung einer Software, die Mobilität in Städten angenehmer und umweltfreundlicher macht
  2. Bitmotec GmbH Hannover – Dr.-Ing. Florian Podszus
  3. Synaos – Hannover – Dr. Wolfgang Hackenberg: Für die Orchestrierung der Fabrik und des Logistikzentrums der Zukunft auf Basis von KI und neuester Cloud-Technologie

Als „KI-Talente Wissenschaft” wurden ausgezeichnet:

  1. Tom Wehrbein, Leibniz Universität Hannover; Bachelorarbeit: “Representation of human motion using neural networks”
    2.. Viviane Clay, Universität Osnabrück; Masterarbeit : „Progressively growing neural networks for scene graph generation from images”
  2. Daniel Christopher Arp, Technische Universität Braunschweig; Dissertation „Efficient and explainable detection of mobile malware with Machine Learning

Außerdem zeichnete Staatssekretär Muhle auf der TECHTIDE 2019 zehn Unternehmen und Einrichtungen als „Digitaler Ort Niedersachsen” aus. „Mit dieser Auszeichnung rücken wir Initiativen, Projekte, Unternehmen und Einrichtungen in den Fokus, die sich besonders für die Digitalisierung engagieren und damit einen wichtigen Beitrag für die Innovationskraft unseres Landes leisten”, sagte Muhle.

Folgende Unternehmen und Einrichtungen wurden heute als „Digitale Orte Niedersachsen” ausgezeichnet:

  1. A&T Manufacturing GmbH aus Nordenham – Stephan Albers, Marc Bochinger, Oktay Eden: Digitalisierung aller Arbeitsprozesse mit der mobilen IT-Plattform „MOVE”
  2. Arconic Fastening Systems – Hildesheim – Kai-Uwe Hoff: Weiterbildung 4.0 von Mitarbeitern für Mitarbeiter
  3. Conova24 – Hannover – Arne Kolisch: Baustellencard für lückenlose Zutrittskontrolle
  4. Glasfaserinitiative Schwarmstedt – Björn Gehrs: Bürgerbewegung für den Breitbandausbau in Schwarmstedt
  5. Natelberg Gebäudetechnik – Rhauderfehn – Folker Natelberg: Probewohnen im total vernetzten Haus
  6. Sozialgericht Stade – Guido Clostermann: Elektronische Aktenführung statt Papierberge in den Gerichtsfluren
  7. Thomas-Morus-Oberschule – Osnabrück – Matthias Wocken: Hybrides Klassenzimmer vereint Kreide- und Digitalzeitalter
  8. Tischlerei Dein Freund – Wedemark – Anke Freund: Digitalisierte Fertigungsprozesse in der Tischlerei
  9. TRAFO Hub – Braunschweig – Johanna Heß: Creative Hub für digitales CoWorking
  10. Vision Lasertechnik – Barsinghausen – Philipp Beck: Lösungsorientierte Digitalisierung aller Unternehmensprozesse

Hintergrund:
Die TECHTIDE ist eine Digitalkonferenz des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe. Die Konferenz ist Treffpunkt für Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Politik, um die unternehmerischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung zu diskutieren und die handelnden Personen miteinander zu vernetzen. Die TECHTIDE wird im Convention Center auf dem Messegelände in Hannover durchgeführt. Aktuelle Informationen rund um die TECHTIDE unter www.techtide.de.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.