Heurundballen angezündet

EBSTORF. Nach dem Brand von mehreren in Folien eingewickelten Heurundballe in der Ortsrandlage im Bereich Ahrensberg in den Morgenstunden des 03.12.19 konnte die Polizei nach Umfeldermittlungen und Auswertung von Spuren einen 45 Jahre alten Mann als Täter für die Brandstiftung ermitteln. Der Mann hatte gegen 10:30 Uhr mehrere Ballen in Brand gesetzt, so dass die Feuerwehr im Löscheinsatz war. Mindestens zehn Ballen verbrannten bzw. wurden unbrauchbar, so dass ein Sachschaden von gut 600 Euro entstand. Nach Auswertung von Spuren und weiteren Umfeldermittlungen geriet schon im Verlauf des 03.12. der 45-Jährige, der temporär in der Region Ebstorf wohnhaft war in das Visier der Polizeibeamten der Polizeistation Ebstorf. Der Mann gestand nach mehrmaligen Vorhalt die Tat ein. Er wurde in eine Einrichtung in Lüneburg untergebracht.

ots

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.