Ehrentitel für Burkhard Schultz – Bürgermeister Jürgen Markwardt ernennt Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr

UELZEN. Es ist das erste Mal, dass Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt eine Urkunde zur Ernennung als Ehrenortsbrandmeister übergeben darf. Diese besondere Auszeichnung wurde jetzt Burkhard Schultz für seine Verdienste in der Ortsfeuerwehr Hanstedt II zuteil. Das Stadtoberhaupt würdigte Schultzes Engagement in seiner Funktion als Ortsbrandmeister, die er 18 Jahre ausübte sowie seine über 37-jährige aktive Mitgliedschaft in der Wehr. Schultz bleibt auch weiterhin als aktiver Brandschützer im Einsatz.

v.l. vordere Reihe: Bürgermeister Jürgen Markwardt, Burkhard Schultz, Jan Henrik Primke, Dirk-Walter Ritz, Stadtbrandmeister Axel Ziegeler, städtischer Fachbereichsleiter Volker Leddin. Hintere Reihe v.l.: Steffen Schultz, Daniel Schulz, Wolfgang Lange, stellv. Stadtbrandmeister Reiner Seidel

Im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus der Hansestadt wurde nicht nur der Ehrentitel offiziell verliehen – weitere Führungskräfte der Freiwilligen Ortsfeuerwehr erhielten die Ernennungsurkunden. In seine bereits fünfte Amtszeit als Ortsbrandmeister der Ortswehr Molzen ist Dirk-Walter Ritz gestartet. Sein Amt, das er seit über 24 Jahren ausübt, wurde um weitere sechs Jahre verlängert. „Es verdient vollste Anerkennung, diese verantwortungsvolle Aufgabe über so lange Zeit zu übernehmen“, lobte Markwardt.

Nach absolvierten Lehrgängen verlängern die stellvertretenden Ortsbrandmeister Wolfgang Lange, Ortswehr Kl. Süstedt, Jan Hendrik Primke, Ortswehr Gr. Liedern, Tino Henkel, Ortsfeuerwehr Veerßen, Daniel Schulz, Ortswehr Hanstedt II, sowie der Ortsbrandmeister Steffen Schultz, Ortswehr Hanstedt II, ihre Amtszeit um weitere vier auf insgesamt sechs Jahre.

„Die Brandschützer nehmen einen großen Zeitaufwand für ihr Engagement zugunsten der Allgemeinheit in Kauf. Dafür gilt Ihnen großer Dank“, so der Bürgermeister. Er wünsche, dass der Einsatz der Mitglieder der Feuerwehr in der Bevölkerung wahrgenommen werde. Insbesondere sei wertzuschätzen, dass die Feuerwehrfrauen und -männer ihren Dienst ehrenamtlich zum Wohlergehen aller leisten.

Der Rat der Hansestadt Uelzen hatte die Ernennungen im Mai und Juli dieses Jahres beschlossen.

PR
Foto: Hansestadt Uelzen

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.