Niedersachsen schreibt „Walter Kempowski Preis für biografische Literatur“ aus

NIEDERSACHSEN. Der Schriftsteller Walter Kempowski, der bis zu seinem Tod in Niedersachsen lebte, gilt als einer der wichtigsten Chronisten in der deutschsprachigen Literatur. Ihm zu Ehren verleiht das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ab 2019 biennal den „Walter Kempowski Preis für biografische Literatur“. Bis zum 20. August 2019 können Verlage deutschsprachige Autorinnen und Autoren für die Auszeichnung vorschlagen.

„Mit dem ‚Walter Kempowski Preis für biografische Literatur‘ zeichnen wir herausragende Autorinnen und Autoren aus, die in ihren Texten den Einfluss der Geschichte auf individuelle Biografien herausarbeiten. Die biografische Literatur regt zum Austausch über gesellschaftspolitische Themen an und schafft damit wichtige Räume des Dialogs“, sagt Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler.

Der neue Niedersächsische Literaturpreis wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Nicolas-Born-Preis vergeben. Der Preis kann für ein einzelnes Werk, aber auch für das bisherige Gesamtwerk einer Autorin oder eines Autors vergeben werden.

Er ist mit 20.000 Euro dotiert und umfasst neben dem Preisgeld eine Lesereise durch die niedersächsischen Literaturhäuser.

Weitere Informationen zur Ausschreibung sowie ein Bewerbungsbogen finden Sie hier:

http://www.mwk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=38790&article_id=178487&_psmand=19

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.