Grundwasser in Niedersachsen: LBEG ermöglicht einen neuen Blick in den Untergrund

NIEDERSACHSEN. Jedes Jahr werden in Niedersachsen fast 500 Millionen Kubikmeter Grundwasser gefördert. Der tägliche Wasserbedarf eines Menschen in unserem Bundesland beträgt etwa 126,9 Liter. Im vergangenen Jahr ist durch den Dürresommer der Grundwasserspiegel in vielen Regionen abgesunken, so dass es teilweise zu Versorgungsengpässen in der Landwirtschaft und der verarbeitenden Industrie kam. Detaillierte Informationen über unsere Grundwasservorräte gewinnen besonders in Zeiten des Klimawandels an Bedeutung.

Wo befinden sich nutzbare Grundwasserleiter in Niedersachsen? Wie sind die Grundwasserleiter aufgebaut? Wie können wir die wasserführenden Schichten im Untergrund in Zeiten des Klimawandels schützen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen zur Hydrogeologie beschäftigt sich das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) als Staatlicher Geologischer Dienst von Niedersachsen.

Jetzt hat die Landesbehörde auf ihrem NIBIS Kartenserver neue Profilschnitte zu den Grundwasserleitern in ganz Niedersachsen veröffentlicht. Darunter sind einzelne bis in mehrere hundert Meter Tiefe Querschnitte, die von Hannover bis nach Gifhorn, von Lüneburg bis nach Munster oder Oldenburg bis vor Nordenham reichen. Zu sehen sind die geologischen Schichten, in denen sich die Grundwasservorkommen befinden. Die Informationen sind hilfreich bei der Erstellung von Baugrundgutachten oder Wasserschutz- und Raumordnungskonzepten. Mit den Profilschnitten können sich die Menschen in Niedersachsen einen Einblick in den Untergrund verschaffen. Die Daten können bei der Ermittlung von Nutzungsansprüchen zur Beregnung oder der Einrichtung eines Brunnens hilfreich sein. Darüber hinaus ermöglichen sie eine bessere Vorstellung über die Abfolge und Ausdehnung der grundwasserführenden Schichten für die Trinkwassergewinnung und den allgemeinen Grundwasserschutz.

Für die neuen Profilschnitte wurden alle verfügbaren geowissenschaftlichen und hydrogeologischen Daten von Niedersachsen zusammengetragen und durch eigene Bohrungen ergänzt. Auf der Internetseite des NIBIS-Kartenservers des LBEG können Interessierte die geologischen Profilschnitte ab sofort ansehen, herunterladen und frei nutzen.

Als Staatlicher Geologischer Dienst von Niedersachsen setzt sich das LBEG für den Schutz des Grundwassers ein. Die Landesbehörde führt umfangreiche Untersuchungen durch und sammelt mit seinen Messfahrzeugen Daten, die die Voraussetzung für einen vorausschauenden Grundwasserschutz und damit für sauberes Trinkwasser sind.

Zum NIBIS Kartenserver mit den Karten und Schnitten

Allgemeine Infos zum Grundwasser

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.