Anzeige

Ortsfeuerwehren aus dem Landkreis Uelzen leisten im Zuge der Bekämpfung des Moorbrandes in Meppen Amtshilfe

Landkreis UELZEN. Auf Anforderung des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport vom heutigen Tage wird ein Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen im Rahmen der Amtshilfe für die Bundeswehr an der Bekämpfung des Moorbrandes bei Meppen teilnehmen. 

Dazu machten sich heute Morgen um ca. 2 Uhr rund 25 Einsatzkräfte aus den Ortsfeuerwehren Hanstedt I, Wriedel und Bohlsen mit vier Fahrzeugen (1 Einsatzleitwagen, 2 Löschfahrzeuge, 1 Schlauchwagen) auf den rund 260 Kilometer langen Weg machen, um ab 6 Uhr vor Ort die Wasserförderung über lange Strecken sicherzustellen.

Die vorgesehene Einsatzdauer beträgt 48 Sunden, so dass die Einsatzkräfte am Sonntagmorgen im Landkreis Uelzen zurück erwartet werden.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige