Anzeige

Landrat überreicht Ehrenamtskarten in historischer Kulisse  

In der historischen Kulisse des Langhauses in Oldenstadt hat Uelzens Landrat Dr. Heiko Blume ehrenamtlich im Landkreis tätigen Bürgerinnen und Bürgern in feierlichem Rahmen für deren außergewöhnlich starkes freiwilliges Engagement gedankt. Gefolgt waren der Einladung dabei nicht nur Ehrenamtliche, denen im Rahmen der Veranstaltung durch den Landrat erstmals eine Ehrenamtskarte ausgehändigt wurde, sondern auch zahlreiche Menschen, die bereits im Besitz der begehrten Karte sind.

„Ich freue mich, dass Sie heute hier sind und damit auch einen Beitrag dazu leisten, öffentlich die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements in unserer Gesellschaft hervorheben und würdigen zu können“, begrüßte Blume die Teilnehmenden. Er danke den Anwesenden und darüber hinaus allen ehrenamtlich Tätigen herzlich für deren freiwilligen Einsatz zum Wohle anderer Menschen, insbesondere auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, die ehrenamtliches Engagement zusätzlich deutlich erschwert habe. „Vieles konnte in diesem Zusammenhang zwar über digitale Formate ersetzt werden, aber Ehrenamt braucht am Ende meist dann doch den persönlichen Kontakt. Insofern herzlichen Dank, dass Sie durchgehalten haben und sich auch künftig in dieser Weise einsetzen werden“, so Blume weiter.

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges lobte der Landrat insbesondere auch den Einsatz derjenigen Menschen, die sich hier vor Ort für die aus der Ukraine Geflüchteten einsetzen. Auch dies sei ein unschätzbarer Dienst, auf den unsere Gesellschaft einfach angewiesen sei.

Individuell geehrt wurden im Rahmen der Feierstunde z. B. freiwillige Helfer des Hospizdienstes, der Uelzener Tafel, der Bahnhofs-Mission, des Komitees für internationale Partnerschaften, der JVA Uelzen, Verantwortliche von Sportvereinen und Angehörige des Jugendmigrationsdienstes. Zahlenmäßig besonders stark vertreten waren auch in diesem Jahr wieder Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes.

Anschließend gab Joachim Evers aus Stadensen, der sich in vielfacher Weise für Flutopfer im Ahrtal einsetzt, den Anwesenden einen ausführlichen Einblick in dessen ehrenamtliche Arbeit der vergangenen Wochen und Monate. Anschaulich mit Fotos untermauert schilderte er von seinen Erlebnissen vor Ort, die ihn und seine Mitstreiter zwar stark gefordert hätten, aber auch mit großer Dankbarkeit und andauernden Freundschaften entschädigt hätten. „Die Hilfsbereitschaft und Solidarität untereinander war unbeschreiblich. Soviel ehrenamtliches Engagement zu sehen und zu erleben macht einfach Mut und macht mich einfach zuversichtlich für die Zukunft“, so Evers.

Wie bereits in den Vorjahren nutzten die Anwesenden auch dieses Mal wieder ausgiebig die Gelegenheit, sich im Anschluss beim Imbiss untereinander näher kennenzulernen. „Es gibt im Landkreis sicher noch hunderte Ehrenamtliche mehr, die diese Karte erhalten könnten, wenn sie denn einen Antrag stellen würden. Insofern machen Sie Werbung und informieren Ihre Mitstreiter und Mitstreiterinnen über diese Möglichkeit“, appellierte Landrat Blume abschließend an die Teilnehmer der Veranstaltung. 

Bedingungen und weitere Informationen zur Beantragung und zum Erhalt einer Ehrenamtskarte sind im Internetportal des Landkreises Uelzen www.landkreis-uelzen.de unter dem Menüpunkt „Bildung und Ehrenamt“ erhältlich. Hier findet sich auch der sogenannte „FreiwilligenServer“, der sämtliche vorhandenen Vergünstigungen für Karteninhaber enthält.           

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige