Anzeige

Ulrike Semmler-Busch hat Experiment gemeistert: Drei Wochen autofrei

Sie hat fast alle Wege mit dem Fahrrad erledigt und dabei 221 Kilometer zurückgelegt: Ulrike Semmler-Busch aus Oldenstadt war als Stadtradeln-Star drei Wochen autofrei unterwegs. „Mit dem Rad bin ich in Uelzen auf den täglichen Strecken so schnell wie mit dem Auto, bekomme dabei aber noch frische Luft und Bewegung“, ist Semmler-Busch begeistert. Das Experiment war Teil des Fahrradwettbewerbs Stadtradeln in der Hansestadt. Sie hat den Versuch, alles mit Rad oder ÖPNV zu erledigen, erfolgreich gemeistert.

Einkaufen für die ganze Familie mit dem Fahrrad ist für Ulrike Semmler-Busch machbar.

„Ein Großeinkauf für die vierköpfige Familie ist mit dem Fahrradanhänger kein Problem. Einen großen Gartentisch aus Wieren abzuholen, war allerdings eine kleine Herausforderung“, erzählt Semmler-Busch. Mit dem Verkäufer konnte sie aber eine Lösung finden. Er habe den Tisch bei einer Gelegenheit mitgenommen, so dass keine Extra-Fahrt mit dem Auto nötig war. Das Regenwetter in den ersten Tagen des Stadtradelns habe sie dank passender Kleidung gut überstanden.

Ulrike Semmler-Busch war schon vor dem Fahrradwettbewerb davon überzeugt, dass man kein eigenes Auto benötigt und nutzte gelegentlich das Carsharing-Angebot am Hundertwasser-Bahnhof. Weitere Erfahrungen des Uelzener Stadtradeln-Stars und die vieler anderer aus den teilnehmenden Städten sind nachzulesen im Stadtradeln Blog: https://www.stadtradeln.de/blog

In den letzten drei Wochen vom 30. Mai bis 19. Juni waren Groß und Klein beim Stadtradeln in Uelzen aufgerufen, so viele Kilometer wie möglich zu radeln – allerdings ohne dabei gänzlich auf das Auto verzichten zu müssen. Bis 26. Juni haben die Radelnden noch die Möglichkeit, ihre Kilometer nachzutragen. Erst danach stehen das Ergebnis des diesjährigen Wettbewerbs und die Gewinnerteams fest. Am 8. Juli findet die Siegerehrung statt.

PR
Foto: Hansestadt Uelzen




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige