Anzeige

Schwalben willkommen: Aktion für jährliche Nistplätze nimmt wieder Fahrt auf

Landkreis LÜNEBURG. Alle Jahre wieder fliegen die Schwalben aus unserer Region im Herbst gen Süden. Für den Frühling und Sommer kommen sie wieder, um hier ihre Nester zu bauen. Das Problem: Für die Tiere gibt es immer weniger Nistmöglichkeiten für die Brut und Aufzucht ihrer Küken. Aus diesem Grund startet der Landkreis Lüneburg zum insgesamt 15. Mal die Aktion „Schwalben willkommen“. Interessierte sind dazu eingeladen, den Schwalben einen Nistplatz am eigenen Haus zu bieten und diesen dann fotografisch zu dokumentieren. Die Teilnahme lohnt sich: Im Herbst zeichnet Landrat Jens Böther die Schwalbenfreunde in der Ritterakademie mit der Emaille-Plakette „Schwalbenfreundliches Haus 2022″ aus.

Von Jahr zu Jahr schwinden die Schwalbenbestände deutschlandweit. Oftmals mangelt es an Nahrung und lehmigem Material, welches für den Nestbau besonders wichtig ist. Dies ist auch auf die steigende Versiegelung natürlicher Bodenflächen zurückzuführen. Die neuen Bauweisen von Häuserfassaden sind für die Vögel ein Problem. An den glatten Wänden können sie ihre Nester nur schwer befestigen. „Die Schwalbe ist durch den Menschen aber auch durch die veränderten Lebensbedingungen stark gefährdet“, mahnt Landrat Jens Böther. „Mit der Aktion wollen wir auf die Situation der Vögel aufmerksam machen und ihnen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises aktiv helfen.“ Die Fotos der Nester am eigenen Haus können bis zum 9. September über die Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-lueneburg.de/schwalben hochgeladen werden.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger an der Nistplatzaktion. Bilder und Erfahrungsberichte zum Leben mit den Schwalben können auch direkt an den Fachdienst Umwelt geschickt werden – per Mail an schwalbe@landkreis-lueneburg.de oder per Post an den Landkreis Lüneburg, Fachdienst Umwelt, Auf dem Michaeliskloster 4, 21335 Lüneburg. Fragen beantworten außerdem Claudia Mentz und Susanne Reisgies unter der Telefonnummer 04131 26-1445 bzw. 04131 26-1208.

Um neue Nester zu melden, eingesendete Bilder oder Standorte von Nistplätzen einzusehen, können Interessierte ebenfalls im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/schwalben nachschauen.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige