Anzeige

Betrunken mit dem E-Scooter unterwegs

UELZEN. Eine 52-Jährigen mit einem E-Scooter stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 04.05.22 in der Holdestedter Straße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 16:10 Uhr stellten die Beamten bei dem Uelzener eine Alkoholisierung von 2,2 Promille fest. Parallel bestand für den Scooter kein Versicherungsschutz, so dass den 52-Jähirgen jetzt Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz erwarten.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass E-Scooter pflichtversichert sein müssen und beim Betrieb/Fahren die gleichen Promille-Grenzen wie für andere Kraftfahrzeuge (von 0,5 bzw. 1,1 Promille) gelten. Für Fahranfänger gilt 0,0 Promille.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige