Anzeige

Nicecream selbst mixen

Feb 28, 2022 , ,

Diese Art Eis zu genießen, erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Für Veganer ist dieser Trend schon lange nicht mehr neu: Vegane Nicecream, auch Nice Cream oder N-Icecream, manchmal Nana-Eis (von Banana – Banane) genannt. 

Nicecream ist vegane Eiscreme, die leicht ohne viel Aufwand hergestellt werden kann. Auf Basis gefrorener Bananen werden die wenigen Zutaten einfach zusammen gemixt.  Ohne Zugabe von Zucker und Sahne wird die Maße dennoch cremig und süß, dabei erinnert die Konsistenz an Softeis. Je nach Anteilen von den Zutaten oder wie lange die Küchenmaschine zum Einsatz kommt, ist die Nicecream fester oder weicher und lässt sich wunderbar individuell den eigenen Wünschen anpassen.

Die Grundzutaten sind einfach zusammenzubekommen. Nicecream Profis haben immer einen Vorrat vorgeschnittener Bananen im Tiefkühlschrank. Zu den Bananenstücken kommt nur noch Pflanzenmilch. Somit ist die Zusammensetzung fettarm und vegan. Je nach Hersteller enthält Milch aus Pflanzen, also zum Beispiel Mandel-, Kokos-, Soja- oder Erbsenproteinmilch, ungefähr 1 % Fett und 3 % Zucker. Ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker eine wirklich gesunde Alternative zum herkömmlichen Milchspeiseeis.

Doch erlaubt ist, was Spaß macht und somit sind auch alle anderen Flüssigkeiten als Zutat möglich. Je nach Lust und Höhe der Kalorien, die man sich selbst erlaubt. Legt man keinen Wert auf die veganen Eigenschaften der Nicecream, kann statt Milch aus Pflanzen auch Kuhmilch oder Sahne verwendet werden.  

Den größten Zuckeranteil bringen die Bananen mit. Reife Bananen enthalten ca. 74 % Wasser und ca. 30 % Zucker. Die Banane erweist sich zudem noch als gesund. Sie enthält unter anderem viel Vitamin B6, Magnesium, Kalium und Mangan.

Eine satte gelbe Farbe und einige kleine braune Pünktchen auf dem Obst zeigt an, dass die Banane den besten Reifegrad erreicht hat. Nun kann sie am besten tiefgefroren werden, um die Nicecream so richtig cremig und süß zu machen. In Scheiben geschnitten ist das Obst 3–4 Monate tiefgefroren haltbar. Die Bananen können auch im Ganzen mit Schale eingefroren werden. Allerdings müssen sie für die Nicecream in Scheiben geschnitten sein und das ist im gefrorenen Zustand nur mit großem Aufwand möglich. Auch sind ungeschälte Bananen nur etwa 2 Monate haltbar. 

Sollten Bananen nicht zu den geliebten Obstsorten gehören, kann alternativ auch eine Mango benutzt werden. Reife Früchte sind ähnlich süß, wie Bananen und auch die Konsistenz ist gut geeignet, ein cremiges Eis zuzubereiten. Weiterer Vorteil: in Supermärkten kann man Mango Würfel bereits tiefgefroren kaufen und kann direkt loslegen. Andere Früchte weisen einen zu hohen Wasseranteil auf und eignen sich nicht als Ersatz, aber als Ergänzung.

Entscheidend für eine gute Konsistenz ist ein geeignetes und leistungsstarkes Mixgerät.  Das Gerät benötigt mindestens 800 Watt, besser wären 1000 Watt, um mit der Aufgabe fertig zu werden.  Zudem sollte es robust sein, um nicht nach wenigen Zubereitungen kaputtzugehen. Viele gute Haushaltsgeräte bringen die richtige Kraft auf, die gefrorenen Bananen zu einer homogenen Masse verarbeiten. Das Angebot ist vielfältig und unterscheidet sich zum Teil gewaltig, hauptsächlich im Hinblick auf ihre Leis­tungs­fähig­keit, ihre Zu­berei­tungs­möglich­keiten und ihre Preise. Auch eine gute Standfestigkeit ist wichtig, damit das Gerät beim Zerkleinern der Bananen nicht durch die Küche hüpft.

Das Nicecream Grundrezept

Zutaten 

  • 4 reife Bananen
  • 3 EL Pflanzenmilch

Vorbereitung

Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden. Für mindestens 6 Stunden im Gefrierfach tiefkühlen.

Zubereitung

Gefrorene Bananen mit einem geeigneten Haushaltsgerät pürieren, dabei die Mandelmilch nach und nach unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.  Sofort in einer Schüssel servieren und nach Lust und Laune mit Toppings garnieren.

Optionale Zutaten und Toppings

  • Gewürze wie frischer Vanille, Zimt oder Tonkabohne
  • Tiefgefrorene Früchte (Beeren eignen sich besonders gut. Ca. 200g für das oben angegebene Rezept)
  • Zitronensaftspritzer oder Abrieb (Biozitrone verwenden!)
  • Apfel- oder Nussmus (Pflanzenmilch auf 2 EL reduzieren)
  • Frische Früchte, Nüsse oder Samen
  • Schokoladen- oder Kokosraspeln
  • Matcha-Tee oder Kaffee- und Kakaopulver
  • Kekskrümel
  • Müsli oder Granola

Wird die Masse zu flüssig, kann sie für eine kurze Zeit im Gefrierschrank nachziehen. Angefroren können auch Kugeln draus geformt werden. Doch darf die Maße nicht zu lange im Tiefkühler oder Eisfach bleiben, damit die Nicecream nicht zu fest wird. 

Die Nicecream eignet sich auch hervorragend als Topping auf Waffeln oder Pfannkuchen. 

Zur Aufbewahrung kann die fertige Nicecream auch eingefroren werden. Sie schmeckt dann allerdings nicht mehr so gut, wie frisch zubereitet. Direkt aus dem Mixer haben die Bananen die beste und cremigste Konsistenz, weder zu fest noch zu weich. Tiefgefroren wird die Nicecream eher hart und beim Antauen verwässert die Masse, was den Geschmack sehr leiden lässt.  Also am besten die Bananen stets tiefgefroren vorhalten und bei Bedarf und Lust eine frische Nicecream produzieren. 




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige