Anzeige

Siloinstandhaltung: Ein Muss für viele Unternehmen in Uelzen und Umgebung

UELZEN. Unternehmen, die im Besitz eines Silos sind, müssen sich regelmäßig um die Reinigung desselben kümmern. Denn nur so ist es ihnen möglich, für eine fachgerechte Unterbringung des Lagerguts zu sorgen. Vor allem in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie darf es nicht zu einer Kontamination mit Schadstoffen kommen. Wer sein Silo in Uelzen und Umgebung säubern lassen will, sollte damit stets einen erfahrenen Betrieb beauftragen.

Darum benötigen viele Betriebe in Uelzen und Umgebung eine Siloreinigung

Es müssen sich vergleichsweise viele Unternehmen in Uelzen und Umgebung um eine regelmäßige Siloreinigung kümmern. Dies ist wenig verwunderlich – immerhin handelt es sich hierbei um eine landwirtschaftliche geprägte Region. Und Betriebe, die in diesem Bereich tätig sind, kommen um die fachgerechte Lagerung ihrer Ernte und Lebensmittel nicht herum. Es müssen sich solche Unternehmen zudem regelmäßigen Kontrollen durch die Gesundheitsbehörde unterziehen. Diese nimmt natürlich auch das Lagergut unter die Lupe. Um eine Kontamination mit Schadstoffen zu vermeiden, ist das Silo durch einen spezialisierten Betrieb zu reinigen. In Silos werden unter anderem Lebensmittel, Erntegut, Futtermittel, Getreide aber auch Kunststoffgranulat, Kalksteinmehl und Zement gelagert. Bei all diesen Produkten ist Sauberkeit das oberste Gebot.

Vor der Reinigung kommt die Inspektion

Bevor Unternehmen für die professionelle Siloinstandhaltung die Reinigung veranlassen, sollten Sie einen Fachbetrieb mit einer Inspektion beauftragen. Denn im Voraus ist immer zu klären, wie stark das Gebäude verunreinigt ist und welchen Bereichen besonders viel Aufmerksamkeit zukommen soll. Ein seriöser Reinigungsbetrieb wird vor der Säuberung des Silos immer eine genaue Analyse vornehmen. Dafür bedient er sich spezieller Werkzeuge, Kameras und natürlich speziell geschultem Fachpersonal. Letztere sind dazu imstande, selbst schlecht einsehbare und zugängliche Bereiche auszuleuchten und den Verschmutzungsgrad derselben zu analysieren. Auf diese Weise sind Firmen auch dazu imstande, ihren Kunden einen Kostenvoranschlag zukommen zu lassen. Auftraggeber können den finanziellen Aufwand so im Voraus abschätzen. Die Siloinspektion hat regelmäßig zu erfolgen, denn nur so lassen sich etwaige Verunreinigungen schon im Frühstadium erkennen.

Darum sind ausschließlich Experten mit der Siloreinigung zu beauftragen

Unternehmen, die eine Siloreinigung veranlassen wollen, sollten dies auf keinen Fall Laien überlassen. Mit einem solch anspruchsvollen Vorhaben sind ausschließlich erfahrene Experten zu beauftragen. Nicht nur sind bei der Säuberung eine genaue Diagnose und Vorgehensweise erforderlich, sondern die Mitarbeiter müssen beim Reinigen auch gesichert sein. Denn bei Silos handelt es sich in der Regel um recht hohe Gebäude, wobei einige Bereiche nur schwer zu erreichen sind. Um Arbeitsunfälle zu vermeiden, sind Gerüste aufzubauen, während sich die Arbeiter auch mit Seilen fixieren sollten. Zur vorherigen Inspektion der Silos verwenden viele Unternehmen mittlerweile auch Drohnen. Mit ihnen lassen sich selbst schwer einsehbare Stellen genauestens begutachten. Auf diese Weise lassen sich Verschmutzungsgrad und mit ihm der Arbeitsaufwand im Vorfeld abschätzen.

Fazit – den richtigen Anbieter für die Siloreinigung finden

Unternehmen, die ihren Sitz in der Wirtschaftsregion Uelzen haben, sollten sich um eine regelmäßige Siloinspektion und -reinigung kümmern. Und damit sollten sie ausschließlich einen erfahrenen Betrieb beauftragen. In diesem Kontext empfiehlt es sich, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen. Wer Kosten sparen will, sollte sich mehrere Kostenvoranschläge zukommen lassen. Allerdings darf der Preis niemals das alleinige Entscheidungskriterium sein. Es ist stets darauf zu achten, dass der Unternehmer sein Personal absichert und modernes Werkzeug einsetzt. Auch bei der Inspektion ist ein genaues Vorgehen erforderlich. So stellen Auftraggeber sicher, dass ihr Silo tatsächlich sauber wird.




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige