Anzeige

Jazzklänge im Kultur- und Bürgerhaus: Hans Malte Witte erhält Kulturförderpreis

Landkreis LÜNEBURG. Er trifft den richtigen Ton: Hans Malte Witte ist passionierter Saxofonist und als solcher eine der treibenden Kräfte für Jazz und Popularmusik im Landkreis Lüneburg. Für sein außerordentliches Engagement in der regionalen Musikszene erhielt der in Betzendorf aufgewachsene Künstler am Freitag (19. November 2021) den Kulturförderpreis. Landrat Jens Böther überreichte ihm die Auszeichnung, die mit 2.000 Euro dotiert ist, bei einer Feierstunde unter 3G-Bedingungen im Bürger- und Kulturhaus Dahlenburg. Gemeinsam mit seiner Tochter Luna Spiegel und Gitarrist Giorgio Crobu bezauberte Hans Malte Witte die rund 30 Gäste im großen Saal mit Jazzklängen unterschiedlichster Couleur.

Gerade in der Corona-Pandemie setzt der Kulturförderpreis des Landkreises ein Zeichen: „Kunst und Kultur stellen ein verbindendes Element dar“, sagte Landrat Jens Böther in seiner Rede. „Sie fördern den Austausch untereinander, bereichern unsere Gesellschaft und bringen uns als Gemeinschaft weiter voran.“ Den Menschen Hans Malte Witte stellte Lothar Nierenz, künftiger Leiter der Musikschule Lüneburg, in den Vordergrund: „Einfühlungsvermögen, Hilfsbereitschaft und Humor machen dich aus. Du liebst es, für jede Schülerin und jeden Schüler den richtigen Weg zu finden.“

Auftritte im Bundesjugendjazzorchester, in der Big Band des Hessischen Rundfunks, mit dem Bill Ramsey´s Quintett sowie mit etlichen internationalen Jazzgrößen: Das sind nur einige Meilensteine im Lebenslauf von Hans Malte Witte. Sein Studium für Jazz und Popularmusik absolvierte er an der Amsterdamer Hochschule der Künste. Hinzu kam außerdem ein Jazz-Stipendium in New York. Das musikalische Multitalent begeistert seit jeher sein Publikum mit diversen Performances und das auf unterschiedlichen Instrumenten. Dazu gehören Klavier, Bass und Klarinette. Hauptsächlich sieht man den Wahllüneburger aber mit seinem Saxofon an den Lippen. Auf der Bühne verkörpert Hans Malte Witte damit eine große Bandbreite an Stilen. Hierzu zählen insbesondere Latin-Musik und Modern Jazz. Auch Swing-Bands wie die Old Merrytale Jazzband greifen gerne auf die musikalische Vielfältigkeit von Hans Malte Witte zurück.  

In der Region ist der Saxofonist auch für seine Arbeit mit jungen Menschen bestens bekannt. An der Leuphana Universität war Hans Malte Witte 19 Jahre Leiter der Big Band, übernahm außerdem theoretische und praktische Lehraufträge. Junge Talente fördert der studierte Musiker und tritt gerne gemeinsam mit ihnen auf. Viele seiner Schützlinge studieren mittlerweile ihr Instrument an Musikhochschulen oder sind bereits selber Profis geworden. Eine seiner Schülerinnen war auch Charlotte Greve, die Kulturförderpreisträgerin aus dem Jahr 2019. Ihre erfolgreiche Laufbahn verdankt die international renommierte Saxofonistin unter anderem auch den entscheidenden Impulsen ihres Lehrers.  

Für die Empfehlung der Gewinnerinnen oder Gewinner des Kulturförderpreises zeigt sich in jedem Jahr ein Kuratorium verantwortlich, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Kultur. Die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung wird an Kunstschaffende vergeben, die durch Herkunft, Wohnort, Ausstellung oder Inhalt ihrer Arbeit einen Bezug zum Landkreis oder der umgebenden Region haben.

Weitere Informationen zum Kulturförderpreis im Landkreis Lüneburg gibt es unter www.landkreis-lueneburg.de/kulturfoerderpreis.

PR
Foto: LKLG




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige