Anzeige

Corona: Wie findet der Uelzener Weihnachtszauber statt

UELZEN. Weihnachtsmarkt: Es gilt die 2G-Regel für die Stände der Gastronomie. Hier haben nur Geimpfte und Genesene Zugang. Der Impf- oder Genesenennachweis und der Personalausweis muss an den Getränke- und Essensständen vorgelegt werden. Einfacher geht es ab kommender Woche mit einem Armband, das an der Engelsbude am Alten Rathaus oder am Herzogenplatz ausgegeben wird – so muss der Besucher nur einmal seinen Nachweis zeigen. Auf dem Weihnachtsmarkt gilt Maskenplicht. Die Maske darf nur zum Essen oder Trinken abgenommen werden.

Zeremonie am großen Adventkalender am Alten Rathaus:
Es gilt 2G. Zugang für Geimpfte und Genesene. Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher erhalten am stattfindenden Tag ab 10 Uhr an der neuen Uelzener Engels-Bude am Alten Rathaus ein Einlassband. Die Teilnehmerzahl ist auf 200 begrenzt. Es gilt Maskenplicht.

Herzogenplatz mit Eisbahn und Pyramide:
Auch hier gilt die 2G-Regel. Zugang für Geimpfte und Genesene.

Hinweis: Diese Regeln können sich ändern. Wenn sich das Infektionsgeschehen so fortsetzt, wird voraussichtlich ab Mitte nächster Woche die Warnstufe 2 auf Niedersachsen zukommen. Dann würde die 2G plus-Regel auf dem Weihnachtsmarkt gelten.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige