Anzeige

Natura 2000-Managementplan für das FFH-Gebiet „Ilmenau mit Nebenbächen“ fertiggestellt und ab sofort online einsehbar

Okt 20, 2021 , ,

Landkreis UELZEN. Nachdem der Managementplan für das FFH-Gebiet „Ilmenau mit Nebenbächen“ bereits im April dieses Jahres im Umweltausschuss des Landkreises öffentlich vorgestellt und diskutiert wurde, ist der Plan nun endgültig fertiggestellt. Da er mit EU- und Landesmitteln gefördert wurde, war gegenüber dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) noch zu belegen, dass er den fachlichen Vorgaben der EU sowie den sonstigen Vorgaben der Förderung entsprechend erstellt wurde. Dieser Schritt ist nunmehr abgeschlossen.

Das FFH-Gebiet „Ilmenau mit Nebenbächen“ ist in seiner Ausdehnung über die Landkreise Uelzen, Lüneburg, Celle und den Heidekreis auf einer Fläche von ca. 5.400 Hektar seit 2004 Bestandteil des Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Damit sind für das Gebiet gemäß der EU-Richtlinie Flora-Fauna-Habitat (FFH-Richtlinie) und der Europäischen Vogelschutzrichtlinie die erforderlichen Maßnahmen zum Erhalt sowie der Wiederherstellung eines günstigen Zustandes festzulegen.

In dem nun geltenden FFH-Managementplan haben die betroffenen Landkreise mit dem beauftragten Lüneburger Landschaftsplanungsbüro „EGL – Entwicklung und Gestaltung von Landschaft GmbH“ dargelegt, welche Naturschutzmaßnahmen im Einzelnen für die Erhaltung und Wiederherstellung dieses günstigen Zustandes für ausgewählte Tier- und Pflanzenarten sowie Biotope erforderlich sind. Einbezogen in diesen Prozess waren Fachbehörden, betroffene Gemeinden, örtliche Fachexperten sowie Interessenverbände, Nutzergruppen und Naturschutzvereine.

Zwischen September 2018 und September 2020 haben in diesem Zusammenhang insgesamt 24 Einzelsitzungen stattgefunden. Die Hinweise und Anregungen aus diesen Gesprächen sowie aus entsprechenden Ortsbesichtigungen wurden ausgewertet und in den März 2021 fertiggestellten Fachplan eingearbeitet.

Neben Maßnahmen zur extensiven Forst-, Grünland- und Heidepflege stellen Maßnahmen zur Wiedervernässung von Auen und Mooren und insbesondere die Fließgewässerentwicklung den Schwerpunkt des Maßnahmenkatalogs dar.

Für die rund 250 Hektar umfassende Fläche im Eigentum der „Anstalt Niedersächsischer Landesforsten“ (NLF) innerhalb des FFH-Gebietes werden durch die Anstalt entsprechende Bewirtschaftungspläne eigenständig erstellt und mit den betroffenen Landkreisen abgestimmt.

Der Managementplan für das FFH-Gebiet „Ilmenau mit Nebenbächen“ steht ab sofort im Internetportal des Landkreises Uelzen zum Download bereit unter:

https://www.landkreis-uelzen.de/home/global/container-seite/massnahmenplaene-zur-natura-2000-kulisse-des-landkreises-uelzen.aspx/admin-1/

oder der Suchworteingabe „Managementplan“.

Der Managementplan mit allen Karten und Maßnahmenblättern ist auch im Geoportal des Landkreises Lüneburg unter folgendem Link aufrufbar:

http://geo.lklg.net/terraweb_openlayers/login-ol.htm?login=ffh_map

Der Plan entfaltet Bindungswirkung für den Landkreis Uelzen bei der Umsetzung im operativen Naturschutz in dem ihn berührenden FFH-Gebiet.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige