Anzeige

„Letzte Wege…, wenn das Leben Abschied nimmt“ – Antje Reichmann berichtet aus der ambulanten Hospizarbeit

UELZEN. Am Donnerstag, 21. Oktober, um 15 Uhr, lädt die Stadtbücherei Uelzen gemeinsam mit dem Seniorenbeirat der Stadt zu einem Vortrag von Antje Reichmann zur ambulanten Hospizarbeit ein. Reichmann erzählt von ihrer praktischen Arbeit und möchte damit den Gedanken des natürlichen Kreislaufs vom Werden und Vergehen zurück in die Gesellschaft bringen. Im Mittelpunkt steht das menschenwürdige Leben und Sterben.

Der Eintritt in der Bücherei ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet die Bibliothek um vorherige Anmeldung: per Mail stadtbuecherei@stadt.uelzen.de oder per Telefon 0581 800-6500. Es gilt Maskenpflicht bis zum Erreichen des Sitzplatzes.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige