Anzeige

Ein bekanntes Gesicht verlässt die Stadtverwaltung – Angelika Jahn geht in den Ruhestand

UELZEN. „Ich habe immer sehr gern mit vielen Menschen zu tun gehabt“, sagt Angelika Jahn. Sie blickt auf eine über 28-jährige Tätigkeit bei der Hansestadt Uelzen zurück. Im Jahre 1993 wurde sie als Mitarbeiterin im Ruhenden Verkehr eingestellt. Viele Hansestädter kennen Sie auch aus der Information im Rathaus. Jetzt wurde Jahn in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Der 65-Jährigen war die Tätigkeit an der frischen Luft am liebsten, auch wenn mal über einen Strafzettel, der verteilt werden musste, gemeckert wurde. „Der Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern sowie den Mitarbeitenden war mir wichtig und hat mir viel Freude bereitet“, so Jahn.  Etwas Wehmut schwang beim Abschied mit, aber für die kommende freie Zeit gibt es bereits einige Pläne: Sie möchte Sport treiben, den Wohnwagen der Familie in Grömitz möglichst oft nutzen und sich für das Tierheim engagieren.

Bürgermeister Jürgen Markwardt, Fachbereichsleiter Volker Leddin und Bernd Hinz sowie der Personalrat dankten Jahn für ihre langjährigen, treuen Dienste und würdigten ihre Leistungen im Rahmen einer kleinen Feierstunde.

PR
Foto: Hansestadt Uelzen




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige