Anzeige

Bürgermeister verliert erneut Kinderstadtwette

UELZEN. Tolle Nachrichten am heutigen Weltkindertag: Bürgermeister Jürgen Markwardt hat zum 8. Mal in Folge die Kinderstadtwette verloren. Die Mädchen und Jungen der Hansestadt waren aufgerufen, Vorlagen mit den zehn wichtigsten Kinderrechten für eine Tafel auf dem Herzogenplatz zu entwerfen. „Es gibt keine Wette, die ich lieber verliere. Mir liegen die Kinderrechte sehr am Herzen. Ich freue mich darauf, dass sie bald für jeden und jede auch im Uelzener Stadtbild sichtbar sind“, betont das Stadtoberhaupt.

Ein bisschen traurig ist Bürgermeister Jürgen Markwardt ja schon. Dennoch verliert er keine Wette lieber als die Kinderstadtwette.

15 Entwürfe sind bei Hansestadt eingegangen. Eine Jury wählt aus den Einsendungen den schönsten Entwurf aus, der dann auf ein Schild aufgebracht wird. „Es sind vor allem Gemeinschaftsarbeiten von Kitas und Schulen. Auch wenn nicht jeder Vorschlag gewinnen kann, finde ich es schön, dass sich Lehrer und Erzieher gemeinsam mit den Kindern mit diesem wichtigen Thema auseinandergesetzt haben“, sagt Stadtjugendpfleger Christian Helms.

Als Wetteinsatz gibt es bereits eine lustige Aufgabe für den Bürgermeister, bei der alle zuschauen können. Das geht nur, wenn die Corona-Situation es dann auch zulässt. Daher wird sie erst verraten, wenn es wirklich möglich sein wird.

Die Tafel wird voraussichtlich am 20. November enthüllt – an dem Tag, an dem 1989 die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet wurde. Gleichzeitig soll auch der Herzogenplatz als Platz der Kinderrechte eingeweiht werden. Dies hatte der Rat der Hansestadt beschlossen. Die offizielle Straßenbezeichnung Herzogenplatz bleibt allerdings erhalten. Ein zusätzliches, buntes Schild weist auf den Platz der Kinderrechte hin.

PR
Foto: Hansestadt Uelzen




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige