Anzeige
v>

Landkreis LÜNEBURG. Am Samstag, gegen 01:30 Uhr, trat ein 61-jähriger Mann in der Spangenbergstraße in Lüneburg gegen das Kleinkraftrad seines Nachbarn. Das Fahrzeug kippte um und wurde beschädigt. Der Täter entfernte sich mit seinem eigenen Kleinkraftrad. Er wurde kurze Zeit später in der Peter-Schulz-Straße von der alarmierten Polizei angetroffen. Er war deutlich alkoholisiert und pustete 2,00 Promille. Den Mann erwarten jetzt gleich 2 Strafverfahren.

Am Samstag, gegen 03:45 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein offenbar deutlich alkoholisierter Fahrradfahrer auf. Er war so betrunken, dass er stürzte. Der Radfahrer ist ein amtsbekannter 24-jähriger Mann. Die erforderliche Blutentnahme wurde im Lüneburger Krankenhaus durchgeführt. Das Fahrrad wurde von der Polizei einbehalten. Der Mann nahm nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ein Taxi. Am Zielort weigerte es sich das angefallene Entgelt zu bezahlen. Auch ihn erwarten jetzt mehrere Strafverfahren.

ots




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige