Anzeige
v>

Informatik, Soziale Arbeit, Verwaltung: Finanzausschuss sichert 16 Ausbildungsplätze beim Landkreis Lüneburg für 2022

Landkreis LÜNEBURG. Irgendwie ist vieles anders, und trotzdem läuft es für ihn: Steven Tügel hat im vergangenen August – also mitten im Corona-Jahr 2020 – seine duale Ausbildung zum Kreisinspektor in der Kreisverwaltung begonnen. Online-Veranstaltungen, Homeoffice und COVID-19 waren bisher seine ständigen Begleiter. Und trotzdem zieht der 26-jährige Dannenberger nach knapp einem Jahr Lehrzeit eine positive Zwischenbilanz. „Ich mag die vielen unterschiedlichen Arbeitsbereiche, die netten Kolleginnen und Kollegen und auch die Lüneburger Altstadt als meine neue Arbeitsumgebung. Die Entscheidung, meine Ausbildung in der Kreisverwaltung zu beginnen, war die richtige.“

Gemeinsam mit Steven Tügel haben im vergangenen Jahr 16 junge Menschen beim Landkreis Lüneburg ihre Ausbildung begonnen. Und auch für das kommende Jahr ist der Weg für Nachwuchskräfte, die ein Duales Studium oder eine Ausbildung in der Kreisverwaltung absolvieren möchten, geebnet: Der Finanzausschuss entschied in dieser Woche (Dienstag, 2. Juni 2021), für 2022 erneut 16 Ausbildungsplätze beim Landkreis Lüneburg einzurichten. Demnach werden sechs Anwärterinnen und Anwärter gesucht, die eine Beamtenlaufbahn anstreben. Weitere sechs junge Erwachsene sollen ab August 2022 zu Verwaltungsfachangestellten sowie eine Person als Fachinformatikerin oder Fachinformatiker ausgebildet werden. Zwei Studierenden wird beim Landkreis ein Duales Studium in Sozialer Arbeit möglich sein. Ganz neu ist ein Stipendium, das der Landkreis Lüneburg im kommenden Jahr vergibt. Der damit verbundene Studiengang Verwaltungsinformatik ermöglicht ebenfalls eine Kombination aus Hochschule und Kreisverwaltung. Der Bewerbungszeitraum für die Ausbildungen im kommenden Jahr beginnt schon in Kürze.

Steven Tügel gehört seit dem vergangenen Sommer zum Team der Kreisverwaltung

„Der Ausbildungsbereich des Landkreises entwickelt sich permanent“, erläutert Andre Theile aus dem Fachgebiet Personal. „Es gibt Plätze, die wir Jahr für Jahr anbieten, aber es kommen auch neue dazu – zuletzt beispielsweise das Duale Studium Bauingenieurwesen.“ Welche Ausbildungsmöglichkeiten es beim Landkreis Lüneburg gibt, darüber informiert die Seite www.landkreis-lueneburg.de/ausbildung. Bei Fragen gibt Andre Theile unter Telefon 04131 26-1673 oder per E-Mail an ausbildung@landkreis-luenburg.de gerne Auskunft.

PR
Foto: Landkreis Lüneburg




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige