Bohlsener Mühle unterstützt Kulturschaffende aus der Region

Bohlsener Mühle unterstützt Kulturschaffende aus der Region

23. Februar 2021 Aus Von Uelzener Presse

BOHLSEN. Mit einer besonderen Aktion unterstützt die Bohlsener Mühle die Kunst- und Kulturszene der Region: Künstlerinnen und Künstler, Musikgruppen und Solo-Künstlerinnen und -Künstler und weitere Performerinnen und Performer konnten sich um einen Auftrittsplatz bewerben. Insgesamt standen 10.000€ zur Verfügung. Durch die Corona-Pandemie wird das Zeitfenster für den Auftritt offengelassen, die Gage aber sofort bezahlt. So sollen Kulturschaffende aus der Region ausbleibende Einnahmen abfedern und die Aussicht auf möglichst baldige Auftritte bekommen.

Wie sehr kulturelle Veranstaltungen gerade fehlen, wurde durch die Reaktionen nach Start der Ausschreibung klar: „Mit so vielen unterschiedlichen Bewerbungen hatten wir nicht gerechnet. Dass Kultur Kraft gibt, zeigte sich allein in der Auswahlphase – es hat ungemein gut getan, sich mit der Planung zukünftiger Events zu beschäftigen, auch wenn es im Moment nicht den Live-Aufritt, sondern nur die Vorfreude darauf geben kann. Denn so schön und wichtig die digitalen Angebote gerade sind, das gemeinsame Erleben fehlt“, so Volker Krause, geschäftsführender Gesellschafter der Bohlsener Mühle.

Mit einem Video und einem Formular konnten sich Kulturschaffende auf einen Auftrittsplatz bewerben. Die eingegangenen Bewerbungen wurden durch das Eventplanungsteam der Bohlsener Mühle, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Geschäftsführung geprüft: Reinlauschen und mitnicken und sich manchmal verzaubern lassen – die knapp 70 Bewerbungen haben für viel Freude gesorgt und für einige Diskussionen. Geschmäcker sind schließlich verschieden, während die Vielfalt in den Landkreisen Uelzen, Lüneburg, Celle und Lüchow-Dannenberg groß ist: Harte Rocker und Zauberer, Märchenerzähler und Streichquartette, Clowns und Fotokünstler.

Ausgewählt wurden Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichsten Bereichen. Gemeinsam freuen sich nicht nur die Kulturschaffenden, sondern auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Feste, Lesungen, Events – und den jeweiligen Auftritt: „Wir freuen uns sehr und fangen gleich an zu trainieren, egal wie lange es dauert“, verspricht Kurt Herzog von der Band MUUL OP. „Ihr vorbildliches kulturelles Engagement, gerade in dieser trostlosen Corona-Zeit, sind Zeichen gelebter Solidarität mit uns freischaffenden Künstlern“, sind das Duo Ariana Burstein & Roberto Legnani sich sicher. Etwas aufgeregt sind Tina & The Troupers: „Wir sind ganz aus dem Häuschen, ähm, Mühlchen!“ Auch mit dabei? Eine Fotokünstlerin, ein Zauberer, soulige Duos, klassische Solokünstler und einige mehr.

„Dieses Jahr werden wir ja noch mal anders zusammenkommen müssen, aber für das nächste Jahr haben wir schon den 25.06.2022 als Datum für unser Mühlenfest fest im Blick!“, freut sich Mathias Kollmann, Geschäftsführer der Bohlsener Mühle, und bis dahin besteht zwischendurch hoffentlich die Möglichkeit, die eine oder andere kleine Veranstaltung durchzuführen. Auch wenn sich alle noch gedulden müssen: „Vorfreude ist die schönste Freude und wir freuen uns jetzt schon sehr auf die Auftritte unserer Gewinner!“, so Mathias Kollmann.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige