Cureus stellt Pflegeheim und Service-Wohnen der „Seniorenresidenz Lüchow“ fertig

Cureus stellt Pflegeheim und Service-Wohnen der „Seniorenresidenz Lüchow“ fertig

15. Januar 2021 Aus Von Uelzener Presse

LÜCHOW. Die auf die Entwicklung von Systempflegeimmobilien spezialisierte Cureus GmbH hat in Lüchow in der Königsberger Straße 4 die ersten beiden Bauabschnitte der Seniorenresidenz Lüchow fertiggestellt. Cureus ist eine neue Marke der Lindhorst Gruppe, die alle Projektentwicklungen im Segment der Pflegeimmobilien bündelt.

Diese beiden Bauabschnitte umfassen ein Pflegeheim mit 114 Pflegeplätzen, davon 50 rollstuhlgerecht, sowie ein Wohngebäude für Service-Wohnen mit 13 barrierefreien Wohnungen. Die Eröffnung dieses Teils der Seniorenresidenz ist nach dem Baustart im Herbst 2019 nun Anfang Februar 2021 geplant.

Die moderne Architektur und die klare Formensprache der Gebäude fügen sich harmonisch in die umliegende Wohnbebauung ein. Besondere Aufmerksamkeit wird in die Gestaltung der Außenanlagen gelegt. Großzügige Frei- und Grünflächen bieten den künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern Aufenthaltsqualität und Orte der Begegnung. Zur Seniorenresidenz und dem Apartmenthaus gehören ebenfalls 19 Pkw-Stellplätze.

Betrieben wird die Seniorenresidenz künftig von der MEDIKO Gruppe, die am Standort Lüchow zunächst 80 bis 100 moderne und krisensichere Arbeitsplätze schafft.

Zusätzlich zu den nun fertiggestellten Bauabschnitten soll nach Vorlage der Baugenehmigung spätestens im Mai 2021 mit dem Bau eines weiteren Gebäudeteils der Residenz begonnen werden. Dieses wird im Erdgeschoss zehn Apartments für außerklinische Intensivpflege, beispielsweise für Wachkomapatienten oder Patienten mit ständigem Beatmungsbedarf sowie im ersten und zweiten Obergeschoss 28 weitere Service-Wohneinheiten für jeweils ein bis zwei Personen umfassen. Davon werden fünf Wohnungen rollstuhlgerecht ausgebaut. Nach der für März 2022 erwarteten Fertigstellung des dritten Bauabschnittes werden insgesamt 100-120 neue Arbeitsplätze entstanden sein.

„Mit der nun erfolgten Fertigstellung der ersten beiden Gebäude können wir die Seniorenresidenz vereinbarungsgemäß an den neuen Betreiber Mediko übergeben und ermöglichen Lüchow so den Zugang zu modernen Pflegeplätzen mit einem hochwertigen Pflege- und Betreuungsangebot“, sagt Rainer Schmitz, zuständiger Projektleiter für die Cureus.

„Wir freuen uns darauf, im Februar die ersten Bewohner mit unserem Mitarbeiter-Team begrüßen zu können“, sagt Christian Cohausz, Geschäftsführer der MEDIKO Gruppe. „Sobald die Pandemie es wieder zulässt, werden wir unser Konzept der ‚Offenen Residenzen‘ leben, mit dem wir die sozialen und gesellschaftlichen Kontakte der Bewohner mit dem örtlichen Umfeld fördern. Gleichzeitig werden wir ein attraktives Veranstaltungs- und Freizeitprogramm etablieren, damit sich unsere Bewohner rundum wohlfühlen.“

Zum weiteren Aufbau der Einrichtung werden noch Mitarbeiter/innen gesucht. Hauptsächlich Pflegefach- und Hilfskräfte sowie offene Stellen in der Betreuung und den Servicebereichen sind noch zu besetzen. „Wir sind positiv optimistisch, dass es uns gelingen wird, Mitarbeiter aus Lüchow und Umgebung zu gewinnen. Die MEDIKO ist ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber. Neben unbefristeten, krisensicheren Arbeitsverträgen und Fortbildungsangeboten bieten wir vielfältige Benefits wie Einkaufsmöglichkeiten zu top Konditionen über unser Mitarbeiterportal, Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Kinderbetreuungskosten sowie Fahrtkostenzuschuss. Darüber hinaus ermöglichen wir in Lüchow optimale Arbeitsbedingungen. Der moderne Neubau bietet ein Arbeitsumfeld zum Wohlfühlen zudem erleichtern modernste Hilfsmittel die Arbeitsabläufe“, so Christian Cohausz.

Die Seniorenresidenz Lüchow befindet sich nahe dem Fluß Jeetzel und erlaubt das fußläufige Erreichen des Lüchower Zentrums mit vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, ärztlicher Versorgung und dem Schützenpark. Die Residenz verfügt über ein Restaurant mit Terrasse, das auch für die Öffentlichkeit geöffnet sein wird. Die hauseigene Küche mit eigenem Küchenteam bietet eine täglich wechselnde Speisekarte. Auf jeder Etage gibt es zudem einen Speiseraum sowie einen Aufenthaltsraum für die Bewohner, auch stehen Flächen für Therapieräume und private Feiern in der Residenz zur Verfügung.

Alle drei Bauabschnitte entsprechen dem Cureus-Standard der Systempflegeimmobilie. Dieser setzt auf einheitliche Qualitätsmaßstäbe und orientiert sich an den Bedürfnissen von Bewohnern, Pflegepersonal und Betreibern. So sind alle Objekte von innen nach außen baulich optimiert. Dies betreffen beispielsweise die Größe und Anordnung von Räumen zur Optimierung von Flächen und Laufwegen. Auch die bauseitige Ausstattung ist unter Nutzenaspekten durchdacht: Flure erhalten grundsätzlich Tageslicht, jedes Zimmer verfügt über bodentiefe Fenster und die modernen Sanitärzellen und Fensteranordnungen folgen dem immer gleichen standardisierten Systemansatz und können deswegen eine verlässlich hohe Qualität garantieren. Darüber hinaus spielen nachhaltige Aspekte eine wesentliche Rolle, so werden beispielsweise alle Objekte nach KfW 40-Standard errichtet.

PR
Foto: Plan & Bauwerk (Winsen/Aller), Jan von Hörsten





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige