Parkhausabriss abgeschlossen

UELZEN. Der Abriss der Park & Ride-Anlage am Hundertwasser-Bahnhof ist abgeschlossen. „Die letzten Maschinen sind abgerückt, der Bauschutt ist aufbereitet und der schadstoffbehaftete Unterbau entsorgt“, erklärt Uelzens Stadtbaurat Karsten Scheele-Krogull. Das Grundstück ist nun für den Bau eines neuen dreigeschossigen Parkhauses mit rund 400 Stellplätzen frei.

Im nächsten Schritt wird das Gelände ab dem 2. Februar auf Kampfmittel untersucht. Diese Sondierung soll eine sichere Umsetzung der anstehenden Arbeiten garantieren. Sie ist notwendig, weil im Bereich des Uelzener Bahnhofs während des 2. Weltkrieges Kampfhandlungen stattgefunden haben.

Vor Neubaubeginn ist zudem eine Baugrunduntersuchung erforderlich, um die Beschaffenheit des Bodens zu prüfen.

Der Baustart ist weiterhin für Juni 2021 vorgesehen. Die konkreten Planungen für das neue Gebäude sind bereits fortgeschritten. Ein Bauantrag wird in Kürze eingereicht. Rund 8,3 Millionen Euro sind für das neue Parkhaus veranschlagt – für rund die Hälfte der Kosten erhält die Hansestadt Uelzen Fördermittel.

PR
Foto: Hansestadt Uelzen





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige