Hochzeiten möglichst verschieben

Hochzeiten möglichst verschieben

13. Januar 2021 Aus Von Uelzener Presse

Samtgemeinde BEVENSEN-EBSTORF. Ein Schritt vorwärts – zwei zurück: Nachdem im März Hochzeitspaare ohne Gäste und Trauzeugen heiraten mussten, durften ab Mai wieder die Trauzeugen und zehn Hochzeitsgäste an der Trauung teilnehmen. Nun hat sich die Corona-Lage allerdings eher verschärft als entspannt und deshalb gilt: Trauungen in der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf werden zwar weiterhin stattfinden können, allerdings sind bei der Zeremonie keine Trauzeugen und auch keine Angehörigen mehr zugelassen. Die betroffenen Paare werden telefonisch über die Vorgaben informiert. Die Niedersächsische Landesregierung appelliert sogar, in den nächsten Wochen auf Hochzeiten ganz zu verzichten.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige