Corona-Verstöße: Menschenansammlung und falsche Namenangabe

Corona-Verstöße: Menschenansammlung und falsche Namenangabe

12. Januar 2021 Aus Von Uelzener Presse

UELZEN. Mehrere junge Männer kontrollierte die Polizei in den frühen und späten Abendstunden des 11.01.21 im Bereich des Gehwegs in der Gudestraße sowie in der Ringstraße. Die Beamten wiesen auf die aktuellen Vorschriften der Nds. Corona-Verordnung hin und leiteten bei den Vorfällen um 18:30 Uhr entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen vier 17, 18, 19 und 23 Jahre alte Männer (ohne Mund-Nasen-Schutz und aus unterschiedlichen Haushalten) ein. Der 19-Jährige versuchte parallel falsche Personalien anzugeben. Entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren erwarten auch vier 20, 20, 21, 23 Jahre alte syrische und libanesische Staatsbürger nach einer Zusammenkunft gegen 22:40 Uhr in der Ringstraße.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige