Autofahrer angehalten und verprügelt

Autofahrer angehalten und verprügelt

12. Januar 2021 Aus Von Uelzener Presse

Landkreis LÜNEBURG. Bislang unbekannte Täter haben am Montagabend, 11.01.21, einen 41 Jahre alten BMW-Fahrer aus dem Landkreis Ludwigslust auf der B 216 in Oldendorf (Göhrde), Höhe der Abzweigung der K13 nach Himbergen angehalten. Die unbekannten Männer hielten den BMW-Fahrer zwischen ca. 21.25 und 21.30 Uhr mittels einer rot leuchtenden Kelle an und forderten ihn auf seine Papiere vorzuzeigen. Als der BMW-Fahrer misstrauisch wurde und die Täter nach einem Dienstausweis fragte, schlug ihm einer der Täter mehrfach ins Gesicht. Der Täter trug hierbei Handschuhe und fügte dem Opfer schwere Gesichtsverletzungen zu, die später im Klinikum behandelt wurden.

Nach der Tat flüchteten die Unbekannten, wobei sie dem 41-Jährigen zuvor noch ein Schlüsselbund stahlen. Beide Täter, die mit einem weißen SUV mit LWL-Kennzeichen fuhren, waren komplett dunkel gekleidet und trugen jeweils eine Mund-Nasen-Bedeckung. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige
Anzeige