Corona: Inzidenzwert im Landkreis Uelzen über 100 – zunächst ohne konkrete Folgen

Landkreis UELZEN. Aufgrund des Infektionsausbruchs im Alten- und Pflegeheim Weißenhof in Rosche hat die 7-Tagesinzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Uelzen laut Niedersächsischem Landesgesundheitsamt seit heute den Wert von 100 überschritten.

Weitere konkrete Schutzmaßnahmen hat die Überschreitung des 100er-Wertes jedoch zunächst nicht zur Folge. Auch der Betrieb in Schulen und Kindertagesstätten läuft wie bisher weiter, da das Gesundheitsamt Uelzen-Lüchow-Dannenberg keine über die Corona-Landesverordnung hinausgehende Allgemeinverfügung erlassen beziehungsweise Sonderregelungen getroffen hat. Auch aus der Corona-Landesverordnung ergibt sich für Schulen und Kindertagesstätten zum jetzigen Zeitpunkt keine Verschärfung.

Begründet wird dies seitens des Gesundheitsamtes damit, dass der Anstieg der Infektionszahlen bzw. die Überschreitung des 100er-Wertes eindeutig auf den lokalen Ausbruch in dem genannten Alten- und Pflegeheim zurückzuführen und damit klar eingrenzbar sei.

PR



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein. Werbeartikel mit Werbeverlinkungen erkennen Sie an der deutlichen lila-farbenen Kategorie mit dem weißen Stern.



Anzeige


Anzeige Anzeige
Anzeige